Hueblog: Innr OPL 130 C: Neue Outdoor-Sockelleuchte kurz und knapp ausprobiert

Innr OPL 130 C: Neue Outdoor-Sockelleuchte kurz und knapp ausprobiert

Alternative zur teuren Hue Calla im Video

Wenn es um Produkte für den Außenbereich geht, hat man rund um das Hue-System bis vor einigen Monaten nicht sonderlich viel Auswahl gehabt: Man musste zwangsläufig zu Produkten von Philips Hue selbst greifen. Mittlerweile bieten Müller-Licht Tint und Innr einige Outdoor-Produkte an, heute möchte ich euch den neuesten Kandidaten vorstellen: Die Innr OPL 130 C.

Die rund 27 Zentimeter hohen Sockelleuchte für den Außenbereich erhaltet ihr im Starter-Set mit Netzteil, Controller, Kabeln und drei Leuchtelementen für 159,99 Euro. Dieses Set kann mit bis zu zwei Erweiterungen zum Preis von jeweils 39,99 Euro ausgebaut werden.

Für uns besonders wichtig: Die maximal mögliche Helligkeit. 215 Lumen pro Sockelleuchte können euch die Innr OPL 130 C bieten, das ist am Ende schon deutlich weniger als die Hue Calla. Das „Original“ von Philips bietet nicht nur bis zu 640 Lumen, sondern ist auch deutlich größer und hochwertiger verarbeitet. Dafür zahlt man hier aber auch rund doppelt so viel. Was man bei der günstigen Lösung von Innr positiv anmerken muss: Die Farbdarstellung ist gelungen.

Wer eine günstige Alternative sucht und nicht unbedingt ein ganzes Fußballfeld beleuchten will, sondern lediglich kleine farbliche Akzente im Garten setzen möchte, ist mit den OPL 130 C von Innr sicherlich ausreichend bedient. Nur auf eine Einschränkung muss ich euch zwingend noch hinweisen: Im Gegensatz zur Hue Calla ist nicht in jeder Lampe ein eigener Controller verbaut. Stattdessen gibt es einen Controller zu Beginn der gesamten Verkabelung – alle angeschlossenen Sockelleuchten leuchten also in der gleichen Einstellungen und tauchen in der Hue-App nur als ein Leuchtmittel auf.

Falls euch die Kabellänge von zwei Metern zwischen den Lampen oder die Zuleitung von fünf Metern nicht genügt, bekommt ihr ein Verlängerungskabel in zwei oder fünf Metern Länge. Damit sind Kabellängen von bis zu 35 Meter möglich. Genau wie beim Niedervolt-System von Philips Hue ist auch bei Innr eine herkömmliche Außensteckdose erforderlich, um das Stecksystem betreiben zu können.

In diesem Artikel wird ein Drittanbieter-Produkt vorgestellt, das sich dank ZigBee-Funkstandard mit der Hue Bridge koppeln und steuern lässt. Ausgewählte Funktionen wie Hue Entertainment oder HomeKit werden nicht unterstützt.
Innr Smart Outdoor Pedestal Light Colour, Komplettes Set Sockelleuchte,...
3 Bewertungen
Innr Smart Outdoor Pedestal Light Colour, Komplettes Set Sockelleuchte,...
  • Wichtiger Hinweis: dieses (Zigbee 3.0) Produkt arbeitet zusammen mit der Innr, Echo Plus, SmartThings und Philips Hue bridge. *Arbeitet nicht mit...
  • Voice controlled. Funktioniert mit Amazon Alexa, Google Home und Samsung SmartThings in Kombination mit einer Hue Bridge. Alexa: kann DIREKT mit dem...
In den letzten Jahren habe ich mich zu einem echten Experten in Sachen Hue & HomeKit entwickelt. Mittlerweile habe ich über 50 Lampen und zahlreiche Schalter im Einsatz. In meinem kleinen Blog teile ich meine Erfahrungen gerne mit euch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.