Hueblog: Ein wirklich leidiges Thema: Ambilight und Philips Hue

Ein wirklich leidiges Thema: Ambilight und Philips Hue

Von mir gibt es keine Empfehlung mehr

Meinen Philips-Fernseher mit eingebautem Ambilight möchte ich nicht mehr missen. Und auch Philips Hue steht auf meiner Favoritenliste natürlich ganz weit oben. Eine gemeinsame Sache mit diesen beiden „Philips“-Produkten zu machen, das ist mittlerweile aber alles andere als empfehlenswert.

Zu keinem anderen Thema habe ich in den letzten Woche so viele Zuschriften, Kommentare und Fragen erhalten. Immer wieder kommt es bei der Verbindung zwischen Fernseher und Hue-System zu Problemen. Einstellungen werden nicht gespeichert, Lampen nicht gefunden oder Inhalte nicht mehr richtig synchronisiert.

Was besonders schade ist: Es scheint kein konkretes Problem zu geben, das man mit ein paar Kniffen oder einem bestimmten Trick einfach aus der Welt schaffen kann. Und daher lautet meine aktuelle Empfehlung: Steckt nicht zu viele Hoffnungen und Erwartungen in die Funktion „Ambilight+Hue“.

Mit Ambilight und Hue wäre so viel möglich

Das Problem an der Sache: Beide Produkte kommen nicht aus einem Haus. Die Marke Philips Hue gehört seit einigen Jahren zu Signify. Fernseher mit dem Logo von Philips werden dagegen von TPVision hergestellt. Zwei Unternehmen, die anscheinend nicht unbedingt an einem Strang ziehen wollen.

Denn sind wir mal ehrlich: Es würde doch viele Möglichkeiten rund um Ambilight und Hue geben. Mal abgesehen von der Tatsache, dass es klasse wäre, wenn das versprochene Feature auch wirklich zuverlässig funktionieren würde. Ich wünsche mir ja immer noch, dass ich die LEDs des ausgeschalteten Ambilight-Fernsehers wie ein normales Gradient-Leuchtmittel über die Hue-App steuern kann. Dass dieser Wunsch mal in Erfüllung geht, ist aber mehr als unwahrscheinlich…

In den letzten Jahren habe ich mich zu einem echten Experten in Sachen Hue & HomeKit entwickelt. Mittlerweile habe ich über 50 Lampen und zahlreiche Schalter im Einsatz. In meinem kleinen Blog teile ich meine Erfahrungen gerne mit euch.

Kommentare 7 Antworten

  1. Da man mit dedizierten Ambilight-TVs immer an Philips-Geräte gebunden ist, bin ich auf die Lösung mit der Sync-Box und Ambilight Lightstrip umgestiegen. Hat für mich eigentlich nur Vorteile und funktioniert einwandfrei.

    1. Für mich waren die Nachteile, im Zusammenspiel mit HDMI 2.1, zu gewaltig und ich habe mich widerwillig von der Box verabschieden müssen 🙁 Aber ich hoffe auf ein baldiges Update, den von der Lichtshow bin ich nach wie vor begeistert 🙂

  2. Nach dem kurzen Hickup im Juli diesen Jahres kann zumindest ich nur berichten, dass alles wieder so zuverlässig wie zuvor funktioniert mit meinem 55POS9002. Hoffentlich bleibt das auch so 🙂

  3. Mal ne Frage : Ich hab einen ambilight TV ohne die Funktion ambilight & hue. Lässt sich dieser TV mit der sync box nachträglich erweitern oder sind beide Systeme zusammen nicht kompatibel?

  4. Mein 65PUS8503/12 Ambilight TV wird seit 2 Jahren ohne Probleme mit 8 Hue Lampen & Stripes im Ambilight+Hue Modus betrieben und ich kann absolut keine Probleme feststellen. Fernseher und Hue Bridge sind dank autopupdate auch immer auf der aktuellsten Version.

    Ich glaube aber auch das seit dem ich 8 Hue Lampen für den Ambilight+Hue Modus nutze, das ganze hauptsächlich über den TV gesteuert wird und nicht über die Bridge. Denn als ich anfänglich nur 3 Weitere Hue Lampen nutzte, konnte ich direkt am TV die Positionierung der Lampen nicht regeln, sondern nur über die App. Das ging erst (ich glaube ab 5) direkt über den TV. Seit dem kann ich auch gleichzeitig am PC und am TV Ambilight mit Hue nutzen. Als ich nur zwei Hue Lampen am TV hatte, ging immer nur eins von beiden.

    Daher mein Tipp: Wenn man zwei Ambilight+Hue bzw. Entertainment-Bereich gleichzeitig nutzt möchte. Einfach wenn möglich weitere Lampen aus anderen Zimmern mit in das Ambilight+Hue Setup am TV mit aufnehmen und diese Lampen aus dem Anderen Zimmer (die man zur der Zeit nicht benötigt, Wichtig da sie dann nicht genutzt werden können) auf die Helligkeit auf 0 setzen. Das nutze ich nämlich mit zwei Deckenlampen im Wohnzimmer, aber aus anderen Gründen. Da sie im direkten Sichtfeld zum TV sind, was mich ungemein gestört hatte. Durch die Konfiguration von Lichtstärke 0 und mehr als 5 Hue Lampen, werden die beiden Deckenlampen automatisch ausgeschaltet, wenn ich Ambilight+Hue am TV einschalte. Zusätzlich kann ich am PC, in einem anderen Raum, noch den Entertainment-Bereich nutzen. Mit nur 3 Lampen im Ambilight+Hue setup am TV ging das nämlich nicht. Da man ja nur ein Entertainment-Bereich zur gleichen Zeit über die Hue Bridge nutzen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.