Hueblog: Hue Wandschalter Modul nach fast einem Jahr: Wie sind eure Erfahrungen?

Hue Wandschalter Modul nach fast einem Jahr: Wie sind eure Erfahrungen?

Mittlerweile deutlich günstiger zu bekommen

Vor etwas mehr als einem Jahr wurde das Philips Hue Wandschalter Modul angekündigt, Anfang März 2021 ist es dann offiziell auf den Markt gekommen. Mittlerweile habe ich sechs Lichtschalter bei mir Zuhause umgerüstet und bin wirklich sehr zufrieden.

Rund um den anstehenden 1. Geburtstag des Wandschalter Moduls möchte ich aber auch eure Erfahrungen sammeln und daraus eine etwas größere Geschichte basteln. Daher seid ihr heute gefragt: Schreibt mir doch gerne mal in die Kommentare, wie eure Erfahrungen mit dem Hue Wandschalter Modul ausfallen. Ich bin sehr gespannt!

Es gibt immer noch viele offene Fragen

Was mir auch bei zahlreichen Kommentaren im Netz und E-Mail-Anfragen auffällt: Rund um das Wandschalter Modul gibt es immer noch sehr viele Fragen und falsche Annahmen. Die meisten davon habe ich bereits in einem Q&A-Artikel beantwortet, schaut einfach mal rein.


Ich bin trotzdem noch überrascht davon, wie viele Nutzerinnen und Nutzer, die sich möglicherweise nicht intensiv mit dem Thema beschäftigen, davon ausgehen, dass das Wandschalter Modul fest mit dem Strom verbunden wird und nicht smarte Lampe smart macht. Genau das ist nicht der Fall. Stattdessen macht man einen klassischen Lichtschalter oder Taster smart.

Was positiv zu bewerten ist: Der Preis hat sich nach unten entwickelt. Während des exklusiven Starts im Online-Shops hat ein einzelnes Modul 39,95 Euro gekostet, das Doppelpack wurde für 69,95 Euro verkauft. Mittlerweile bekommt ihr das Doppelpack direkt bei Amazon für 56,99 Euro (Amazon-Link), ein Modul kostet also nur noch 28,50 Euro – und das ist meiner Meinung nach ein absolut fairer Preis.

Angebot
Philips Hue Wandschalter Modul, Doppelpack, ermöglicht ständige Erreichbarkeit von Hue Lampen,...
488 Bewertungen
Philips Hue Wandschalter Modul, Doppelpack, ermöglicht ständige Erreichbarkeit von Hue Lampen,...
  • Zubehör für Ihr smartes Philips Hue System: Mit dem Hue Wandschalter bleiben Ihre Hue Lampen immer eingeschaltet und erreichbar
  • Passt hinter vorhandene Wandschalter: Installieren Sie das Philips Hue Wandschalter Modul hinter Ihrem vorhandenen Lichtschalter oder Taster und...
In den letzten Jahren habe ich mich zu einem echten Experten in Sachen Hue & HomeKit entwickelt. Mittlerweile habe ich über 50 Lampen und zahlreiche Schalter im Einsatz. In meinem kleinen Blog teile ich meine Erfahrungen gerne mit euch.

Kommentare 34 Antworten

  1. Ich habe direkt als er raus kam 2 Stück auf ebay kleinanzeigen etwas überteuert gekauft, da er leider sofort ausverkauft war. Die Batterien musste ich noch nicht wechseln uns sie sind seit dem sie ankamen täglich zu meiner vollsten Zufriedenheit im Einsatz. Genau so etwas habe ich lange gesucht um die Lampen auch alexa kompatibel zu machen aber trotzdem den wandschalter für nutzen zu können. Verwunderlich, dass es keine wirklichen Alternativen dafür gibt. Mein Fazit daher, auf jeden fall ist es den preis wert und es funktioniert einwandfrei

    1. Es gibt ZigBee Unterputz Module für den Lichtschalter, die es ermöglichen Dumme Leuchten Smart zu machen und das ohne dafür dann noch extra ZigBee Leuchtmittel in die Lampe eingesetzt werden müssen. Das ist eine Alternative und meiner persönlichen Meinung nach auch die bessere Lösung, diese ZigBee Unterputz Module können auch mit der HueBridge bekoppelt werden, in der Hue App werden sie als Leuchte angezeigt und können so dann auch dort eben ein-/ausgeschaltet werden. Wird nicht einfach nur ein Schalter gekauft sondern ein Dimmern, so kann dann auch in der Hue App gedimmt werden oder eben auch über den Schalter (Taster ist hier Sinnvoll aber Sinnvoller als ein Schalter) gibt aber auch Rotary Module wo dann der „klassische Drehdimmer“ genutzt werden kann.

      Habe so diverse Deckenleuchten Smart, bei mir Daheim, gemacht ohne deswegen Duzende ZigBee Leuchten kaufen zu müssen. Je nach Deckenleuchte habe ich Schaltmodule (muss nicht alle Deckenlampen Dimmen können) oder eben Rotary bei mir verbaut.

    2. Mir gefallen Zigbee Drehdimmer auch am Besten, sind aber nicht für jeden Anwendungsfall perfekt geeignet. Ich habe diesen hier vier mal im Haus verbaut:
      https://www.amazon.de/iolloi-Phasenabschnitt-Drehdimmer-Dimmbare-kompatibel-Klemmkrallen/dp/B08L6JBJVD/

      An einer Stelle habe ich auch das Unterputz-Modul verbaut. Das liegt zum einen daran, dass sich dort viele Kabel ballen und ich dort keine tiefe Dose einbauen kann. Zum anderen hängt dort eh eine Lampe mit 3 GU10 Spots und ich möchte nachts nur einen davon schalten, das ginge mit einem Unterputz-Aktor nicht. Wenn man RGB-Birnen haben möchte, kann man eh keine Unterputz-Aktorn (oder eben Schalter mit eingebautem Aktor) nutzen.

      Wenn man genug Platz in der Dose hat kann man auch zu Friends-of-Hue kompatiblen Unterputzmodul von LED Trading greifen:
      https://www.amazon.de/Schalter-getestet-Philips-Friends-Unterputz/dp/B08K3C44J4
      Funktioniert wie FoH Schalter, nur ohne die Stromgewinnung durch Tastendruck und damit ohne dem lauten Klacken. Habe ich auch einmal in der Nähe von Schlafzimmern Verbaut, wo das Klacken nerven würde. Einen von zwei Schaltern kann ich bequem Nutzen um vom Obgergeschoss das Erdgeschoss zu steuern, was bei Unterputz-Aktoren so auch nicht möglich wäre. Das hat quasi die Vorteile des Hue-Moduls, ohne den Nachteil der Batterie. Allerdings trägt es auch mehr auf und ist vermutlich mehr von Hue geduldet als unterstützt. Ich musste dafür jedenfalls extra eine tiefere Unterputzdose einbauen.

    1. Was meinst du damit? Das Modul muss in die Dose wo der Lichtschalter drin sitzt. Das wird bei den normalen Dosen und je nach Kabellage drin schon eng, passt aber meistens. Der normale Schalter muss ja auch noch rein.

  2. Von Tint gibt es diese im Beitrag angesprochenen Schaltermodule die nicht smarte Lampen smart machen. Die kommen anstelle des Schalters in die Dose.
    Quasi wie ein Plug in der Steckdose nur halt in der Wanddose eingebaut.

    Ich habe drei Hue Unterputz Module im Einsatz.
    Programmiert mit iConnectHue funktionieren ohne Probleme. Noch keine zicken bzgl verbindungsverlusten oder sonstiges.

    Ich finde sie sehr zuverlässig.

    Muss aber auch gestehen, dass meistens die BWM bei uns schalten.

  3. das Wandschaltermodul funktioniert einwandfrei. Mein konventioneller Spiegelschrank schaltet damit ein paar Hue-Lampen im Bad.

    Aber: ich musste die Hue-Bridge wechseln. Zum Wechseln der Hue-Bridge muss man das ganze Wandschalter-Modul ausbauen, damit man es zurücksetzen kann… das ist ein No-Go. Gut, dass ich das nicht Unterputz verbaut habe sondern zum testen „NUR“ im Spiegelschrank, wo man relativ leicht hinkommt.

  4. Ich habe einen mit Wechselschalter im Einsatz.
    Ist es möglich, dass Schalter oben immer „Licht aus“ ist und Schalter unten immer „Licht an“?
    Ich kriege das einfach nicht hin…

    Habe es aktuell so gelöst:
    Tastendruck 1 Licht an, nächster Tastendruck Licht aus (ohne Zurücksetzen) mit iConnectHue.

    Problem ist aber, dass sich in unregelmäßigen Abständen die Richtung umkehrt (vielleicht wegen Bridge Update…?).

    Kennt ihr noch eine bessere Lösung?

    P.S.: Es soll wirklich immer Schalter oben „Licht aus“ sein, auch wenn ich z.B. vorher mit dem Handy oder einem Dimmschalter schon das Licht ausgemacht habe. In diesem Fall passiert gar nichts, wenn ich den Schalter nach oben schalte.

    1. Klingt kompliziet. Das geht so glaub ich nicht. Wie wäre ein Taster statt Schalter? Damit mache ich das, um diese Problematik zu umgehen.

    2. Ist nicht möglich, ist bei einer normalen Wechselschaltung ja auch nicht so.

      Es gibt Jalousiecontroller die Taster in 2 Richtung haben. So dass su nach oben drücken kannst und nach unten. Machst du nichts ist er in der Mitte, ob du da aber dieses Modul anschließen kannst keine Ahnung.

    3. wenn du das ganze über HomeKit konfigurierst, geht das.

      Habe meine Bewegungsmelder auch über HomeKit konfiguriert.

    4. Glaube kaum dass hier mal HomeKit mehr kann als andere Smarthome Softwares, die können nämlich auch nicht einen Mechanischen Schalter auf einmal in eine andere Stellung versetzen so dass immer beim Oben Drücken es aus geht und immer beim unten drücken ein.

  5. Ich hab momentan testweise 2 im Einsatz die im Endeffekt die Funktionvon einem der FoH Piezoschalter von Gira nachbauen mit einem normalen Doppel-Taster von Jung. Konfiguration aber ueber Homeassistant weil die Hue App zu eingeschraenkt ist.
    8 Doppelpacks sind noch im Zulauf fuer den Komplettausbau vom neuen Haus. Ich brauch (will :D) eigentlich nur die Funktion der FoH Schalter, aber ohne diesen grauslichen Druckpunkt und Laerm der Piezoschalter.

  6. Also bei uns (Mietwohnung) war es die super Lösung, die Lichtschalter in die kleine smarte Welt zu integrieren. Ich hatte gleich zu Anfang alle möglichen/nötigen Schalter “umbauen“ lassen und es hat die Akzeptanz meiner Frau sehr erhöht, weil die Schalter den Alltag sehr erleichtern. Wir nutzen definitiv noch nicht das volle Potential, aber das liegt an meiner nicht vorhanden Zeit… aber wie wir sie bis jetzt nutzen (Nachtlicht Einstellungen und einzelne Szenen) hat sich einfach jeder Cent gelohnt. Auch zu den Anfangszeiten, als sie noch teurer waren, aber für mich nicht so teuer wie einzelne smarte Schalter. Die wären mir für eine Mietwohnung auch to much gewesen.

    1. Die Smarten Schalter sind zwar oft teurer, machen aber eben die Dummen Leuchten Smart. Du kannst mit diesen HUE Unterputz Modulen zwar relativ günstig einen Schalter mit einbinden brauchst aber dafür auch teure ZigBee Leuchten.

      Unterstrich dürfte beides gleich teuer werden
      smarte Schalter + normale Leuchte (egal ob Glühbirne, Energiesparlampe, Neonröhre oder LED)
      vs.
      Hue ZigBee Unterputz Modul + ZigBee Leuchte

  7. Ich habe zwei Stück im Einsatz, u.a. für‘s Bad. Hier ist ein Doppel-Wechselschalter für Licht und Lüftung verbaut. Habe den einen Wechselschalter mit einer Feder zum Taster umgebaut. Perfekte Lösung für mich und vor allem für Gäste.
    Mich stört auch nicht, dass nur 3 Szenen programmierbar sind.

    1. Heißt das der Schalter mit 230V gespeist wird und du an den Eingang mit den hue Wall Switch ran gehst? Geht das? Das würde ja bedeuten das ich mit einem Doppelschalter eine herkömmliche und eine smarte Lampe steuern könnte.

      Ich habe mich nicht getraut das zu probieren, will das Gerät ja nicht schrotten.

    2. Im Prinzip nutze ich das Wall Modul wie vorgesehen, aber eben nur der eine Taster ist dadurch smart. Für die Beleuchtung eben.
      Die andere Seite ist nach wie vor ein Schalter, die per Unterbrechung des Leiters die Lüftung schaltet.

      Das Geniale daran: ich habe nun eben links einen smarten Taster (durch den Einbau einer Feder) und rechts den „dummen“ Ein-/Aus-Schalter in einer Einheit.

      Der Wall Switch ist nur mit dem einen Taster verbunden und die Zuleitung mit Wago-Klemme dauerhaft gebrückt.

    3. Hey, könntest du das etwas näher ausführen? Das klingt als könnte es bei meinem Problem helfen. Ich habe hier ein Setup, welches vom üblichen Szenario dieser Wandschalter abweicht und ich komme nicht weiter.

      Wir haben in der Küche eine Deckenleuchte mit mehreren G9-Leuchtmitteln, die demnach nicht durch smarte LEDs ersetzt werden können. Da die Deckenleuchte im vorderen Drittel des Raumes hängt, haben wir weiter hinten zwei Deckenfluter aufgestellt, die wir aktuell mit zwei Hue Plugs an-/ausschalten.
      Der Lichtschalter, der die Deckenleuchte schaltet, hat zwei Schalter und soweit ich das erkenne ist es ein Serienschalter. Es ist also ein Schalter frei. Den freien Schalter wollte ich mit einem Hue Wandschalter-Modul verbinden, um mit Schalter 1 die Deckenleuchte und mit Schalter 2 die Hue-Plugs zu steuern. Klappt aber natürlich nicht, da das Modul ja trotzdem mit auf 230V hängt. Es schaltet 1 oder 2 mal, dann geht nichts mehr, da es vermutlich abschaltet.

      Wie hast du das gelöst. Oder gibt es Doppel-Lichtschalter, wo beide Schalter unabhängig voneinander sind? Also wenn an Schalter 1 230V anliegen, ist Schalter 2 trotzdem ohne Strom.

    4. Habe es gelöst bekommen. Ich hatte bereits einen Doppel-Wechselschalter hier, hatte aber im ersten Anlauf das Hue-Wandmodul falsch angeschlossen.

    5. Hi,
      damit ich das richtig verstehe: du hast auf durch den Doppel-Wechselschalter auf der einen Seite deinen 230V-Stromkreis (Lüftung) und auf der anderen Seite den Hue Wandschalter (Licht)?
      Funktioniert das problemlos? Kannst du sagen, ob das zulässig ist?
      Das Ganze spiegelt genau mein aktuelles Problem wieder, daher hatte ich diese Idee auch schon und würde mich über deine Erfahrungen freuen 🙂
      Danke und viele Grüße

  8. Habe 5 Stück im Einsatz. Der Rest der 13 Schalter sind noch umgebaute Huebuttons. Mit All4Hue kann man so viele Szenen schalten wie man lustig ist. Mit HomeAssistant auch andere Sachen triggern wie Start des Staubsaugerroboters etc. Genau das was ich gesucht habe (auch weil das Huebutton umbauen nervig ist). Das einzige was mir im Vergleich zum Button bisher aufgefallen ist, ist, dass wenn man den Schalter das erste Mal nach einen Stromausfall der Bridge betätigt dieses Event nicht zur Bridge durchkommt. Der 2. Klick der folgt passt dann. Aber sollte ja hoffentlich nicht so häufig vorkommen. Beim Button hingegen kommt gleich das erste Event durch.

  9. Ich habe 2 sehr geteilte Erfahrungen gemacht. Im Treppenhaus habe ich eine Wechselschaltung mit 2 Modulen ersetzt (oben+unten). Funktioniert ganz hervorragend mit den verbauten Osram-Leuchtmitteln und der Alexa-Routine für meine Frau (Weg vom Schlafzimmer ins Bad wird stark gedimmt).

    Im Bad selbst hatte ich auch eins eingesetzt, das sich aber gar nicht mit den 6 GU10-Spots von Tint vertragen hat. Entweder sind einzelne Spots nicht angegangen, oder im falschen Modus. Am Ende so schlimm, dass ich das Modul wieder ausgebaut habe.

    Mit Drittanbieter-Leuchtmitteln also nur bedingt empfehlenswert.

  10. Ich habe direkt zum Start 2 Module bestellt und seit dem konsequent im Einsatz, die entsprechenden Schalter habe ich durch Doppelschalter ersetzt und so nun die Möglichkeit, Deckenlicht und Ambiente pro Raum über den Lichtschalter zu triggern. Die Deckenbeleuchtung (GU10) wurde parallel mit den Schaltern auf Hue geupdatet, da erst mit dieser „normalen“ Benutzung der Schalter der Woman-acceptance-factor gegeben war. In diesem 1. Jahr hatte ich genau 2 mal eine kurze Verzögerung, ansonsten keinen Ausfall und auch keine Probleme mit demEerkennen von mehrfach-Schaltungen für Szenen, welche aber bei uns selten im Einsatz sind. Batterien halten bisher auch noch, also vollends zufrieden

  11. Ich habe zwei Module die an zwei Eingängen zum Wohnzimmer montiert sind und Taster zu einem Stromstoßschalter ersetzen. Leider schalten sie zeitweise gar nicht, so das man durch das Zimmer gehen muß und am anderen Schalter das Licht an oder abzuschalten. Oder man muß mehrfach schalten bis eine Reaktion geschieht.

    Auch empfinde ich das kurze einschalten und nach wenigen Sekunden ausschalten zuweilen unmöglich. Da man zumeist dann nur noch zwischen den verschiedenen Farb Schemas wechseln kann.

    Das Prinzip finde ich gut, aber insgesamt scheint es, dass das Zigbee Konzept von Philips Hue nicht richtig umgesetzt wurde. Ich habe im Wohnzimmer 19 Hue Lampen die dauerhaft an der Spannung hängen, womit das Zigbee Mesh Netz problemlos funktionieren sollte und denoch gibt es z.B. ein Hue Go was nur sporadisch funktioniert.

  12. Leider funktioniert das Dimmen mit einem Feller Edizio Taster nicht, Hue selbst wollte oder konnte nicht supporten. Daher ist der Schalter für mich total unbrauchbar, dimmen will ich über den Schalter und nicht jedes mal ein Handy holen.

    1. Also ich habe diverse edizio taster damit im einsatz. Dimmen funktioniert problemlos. Hast du evtl den arbeitskontakt erwischt?

  13. Habe mittlerweile auch 5 davon im Hause im Einsatz. Funktionieren absolut perfekt. Ich habe aber alle Lichtschalter vorher durch Taster ersetzt. Damit ist das wirklich genial und es können die Szenen durchgeschaltet werden.
    Habe es nur nicht geschafft eine dynamische Szene darauf zu speichern. Klappt dies bei jemanden von euch oder geht das einfach nicht?

  14. Ich vergesse quasi, dass sie da sind und genau so soll soll es meiner Meinung nach sein. Sie funktionieren einfach. Bin begeistert von den Dingern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.