Heute Morgen habe ich das Thema schon kurz angerissen, nun möchte ich noch einmal ausführlicher auf das Update von iConnectHue für iPhone und iPad eingehen.

Insbesondere in Sachen Konfiguration von Bridge und Zubehör ist iConnectHue aktuell unschlagbar, zumindest wenn man ein iPhone oder iPad im Einsatz hat. Mit dem heutigen Update liefert der deutsche Entwickler Stefan Göhler mal wieder eine Reihe nützlicher Funktionen, die ich euch natürlich etwas genauer vorstellen möchte.

Mein persönliches Highlight ist eigentlich eine kleine Angelegenheit, die aber wohl jeden von uns schon beschäftigt haben dürfte: Der Button auf der Bridge, der immer dann benötigt wird, wenn neuen Diensten der Zugriff auf die Bridge erlaubt werden soll, kann ab sofort auch virtuell direkt in iConnectHue gedrückt werden. Das dürfte vor allem für all die Nutzer praktisch sein, die die Bridge wie ich ordentlich im Schrank oder in einer Kabelbox versteckt haben.

iConnectHue für Philips Hue
iConnectHue für Philips Hue
Entwickler: Crossfire Designs
Preis: 4,49 €+

iConnectHue HD für Philips Hue
iConnectHue HD für Philips Hue
Entwickler: Crossfire Designs
Preis: 5,49 €+

Das sind alle Neuerungen von iConnectHue im Überblick

  • Der Animationseditor erhält Unterstützung für Magische Szenen, in Details wurde er stark verbessert und dürfte nun mehr Spaß machen!
  • Bessere Bridge-Suche mit zusätzlichem IP-Scan, die auch in Extremfällen erfolgreich sein sollte
  • Du kannst jetzt den Basis-Button per App auslösen unter den Basis-Einstellungen – nur für den Fall, dass Du das Ding zu gut versteckt hast 😉
  • Unterstützung der neuen Bridge-Firmware – mehr Spaß mit mehr Regeln!
  • Neues Magisches Szenenset “Flower Power” – die 70er waren nie lebendinger! (In-App-Kauf, für ’nen schlappen Euro!)
  • Unterstützung neuer Lampenhersteller – uA. Trust, der Paul Neuhaus Q Plug und Controller diverser Hersteller – hier sind sie alle zu sehen
  • Ziehe abgeschaltete Lampen auf andere Lampen, um diese schnell abzuschalten
    Lösung von Problemen, die ein paar von Euch hatten und mitgeteilt haben – vielen Dank dafür!

Neben den neuen Funktionen rund um die Bridge lohnt sich auch ein Blick auf die Magischen Szenen und den Animationseditor. Zwar müssen diese Funktionen zusätzlich per In-App-Kauf freigeschaltet werden, bieten aber auch zahlreiche Möglichkeiten. Was ihr mit den Magischen Szenen anfangen könnt und warum sie zumindest aktuell im Vergleich zur Hue-App deutlich einfacher zu nutzen sind, habe ich euch schon in diesem Artikel erklärt.

5 Kommentare

  1. Hallo, ist das normal das man immer für eine neuere Version bezahlen muß? Ich habe die Version 3.1, warum gibt es dafür kein update?

    • Hallo Philipp,

      das Update auf dieselbe App (und das ist sie, seit 5 Jahren) ist kostenlos. Wenn Du das Update noch nicht erhalten hattest, zieh einfach die Update-Liste im App-Store nach unten, danach sollte es aufgelistet sein.

  2. Ehm, also für die Updates musst du nicht erneut bezahlen. Manchmal gibt es halt ein paar Zusatzfunktionen, die sich per In-App-Kauf freischalten lassen. Aber du müsstest das Update installieren können, wenn du mindestens iOS 10 installiert hast.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here