Hueblog: Pendelleuchte mit acht Play Lightbars und drei Lightstrips

Pendelleuchte mit acht Play Lightbars und drei Lightstrips

So ein Projekt habt ihr noch nicht gesehen

Liebe Freunde es smarten Lichts, wir müssen ein ernstes Wörtchen miteinander reden. Es kann wirklich nicht sein, dass ich durch so etwas erst durch einen Zufallstreffer auf YouTube aufmerksam werde. Wenn es um so ein krasses Projekt geht, dann möchte ich doch bitte vorher darüber in Kenntnis gesetzt werden.

Okay, aber im Ernst: Das was Steelware Design hier als Auftragsarbeit umgesetzt hat, ist wirklich mehr als beeindruckend. Wir sprechen hier von einer handgefertigten Pendelleuchte, die mit acht (!) Philips Hue Play Lightbars und drei Philips Hue Lightstrip Plus ausgestattet ist. So etwas habe ich noch nicht gesehen.


Die Macher schreiben über ihr Werk: “ Die acht verbauten Philips Hue Play Lightbars lassen sich ganz individuell einstellen, entweder zur Tischausleuchtung oder als Deckenfluter. Natürlich kann man auch jede der verbauten Lightbars in eine anderen Farbe leuchten lassen oder die Helligkeit verändern. Seitlich haben wir noch zwei Lightstrips verbaut, die in Eichenholz gepackt sind. Oben an der Deckenglocke wurde auch noch ein dezenter Lightstrip verbaut.“

Ich muss ganz ehrlich sagen: Für mein kleines Esszimmer wäre das definitiv zu viel, hier bin ich mit meiner Flourish Pendelleuchte schon ziemlich gut dabei. Mit Gesamtkosten von 3.250 Euro ist diese Pendelleuchte sicherlich auch kein Schnäppchen – aber vielleicht ja etwas, das ihr auf euren Wunschzettel packen würdet?

Meinen kleinen Wunschzettel für die Weihnachtszeit findet ihr seit ein paar Tagen direkt auf Amazon. Wenn euch mein Blog gefällt und ihr einfach mal auf eine etwas andere Art und Weise danke sagen wollt, schaut einfach mal rein. Ebenso freue ich mich natürlich, wenn ihr mich einfach an Freunde und Bekannte weiterempfehlt.


In den letzten Jahren habe ich mich zu einem echten Experten in Sachen Hue & HomeKit entwickelt. Mittlerweile habe ich über 50 Lampen und zahlreiche Schalter im Einsatz. In meinem kleinen Blog teile ich meine Erfahrungen gerne mit euch.

Kommentare 18 Antworten

  1. Sehr schön umgesetzt und auch eine Leuchte, die es auch in meine Wohnräume schaffen würde, wäre das nicht der Preis ;-). Die fertigen Leuchten von Philips werden es aufgrund des Designs nie in meine Räumlichkeiten schaffen.

  2. Suche immer noch die restlichen 2500 Euro….
    4 Hue Plays und 3 Strips kosten atm 550.- und dann noch mal ein paar hundert für Holz Alu und Kleinteile.
    Ist also ein wenig frech viel Fleisch am Knochen.

  3. Bei der Lichtqualität (Farbwiedergabeindex) der Hue Leuchten wäre das so oder so nichts für mich. Unter Ra90 sieht Essen einfach unappetitlich aus.

    1. Hi Joachim,

      Das interessiert mich jetzt aber schon. Habe nach deinem Post mal etwas im Netz gestöbert und gelesen und frage mich nun wie (ob?) ich rausfinden kann, welchen CRI bzw. Ra denn bestimmte Lampen haben. Konkret würde ich gerne in eine Pendelleuchte über dem Esstisch drei Philips Hue White Ambiance GU10 setzen – aber haben diese Leichten eine anständige Farbwiedergabe?
      Philips scheint sich dazu nur sehr vage zu äußern… gibt es da mehr Infos zu?

  4. So eine Lampe kann man nur als ein Zimmer bzw. eine Zone zur einer Lampe zusammenfassen.
    Genau so eine Funktion fehlt mir in der HUE App, mehrere HUE Leuchtmittel zur einer Lampe zusammenfassen.
    Sonst schönes Hobby.
    Eine fertige Lampe kann jeder Idiot kaufen.
    HUE war mal „was Besonderes“, heute ist eine bunte Lampe nichts Außergewöhnliches mehr.
    Der Mann kann zu 100% sagen, er hat ein Unikat.

  5. Ja sehr schön gemacht, wäre die Idee für den freien Markt.
    Ein Hue Lampen-Selbstbaukit.
    Den Holzträger zum selbstzusammenbauen einzeln erwerben und den Rest selbst nach Wunsch.
    Aber die Problematik mit der Stromversorgung wird auch nicht ganz ohne sein das ordentlich zu verbauen.

    Bin auch nicht gerade unbegabt was DIY angeht aber da sollte man schon wissen was man macht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.