Hueblog: Hue Enrave: Es dürfte gerne noch ein bisschen größer sein

Hue Enrave: Es dürfte gerne noch ein bisschen größer sein

Neue Deckenleuchte ausprobiert

Nach der erfolgreichen Installation im vergangenen Jahr möchte ich euch heute ein paar Eindrücke der Philips Hue Enrave Deckenleuchte schildern. Sie kommt als klassisches White Ambiance Produkt mit einem Dimmschalter und gehört zu den Neuerscheinungen aus dem vergangenen Herbst. Philips Hue hatte den Verkaufsstart am Ende des Jahres versprochen und auch eingehalten – wobei einige Modelle der Enrave immer noch recht schlecht lieferbar sind.

Ich habe mich für die XL-Variante in Weiß entschieden, die bei Proshop derzeit für 249,90 Euro bestellt werden kann. Es gibt aber verschiedene Modelle, die Preise starten bereits bei rund 85 Euro. Ich habe einfach mal eine kleine Übersicht für euch erstellt:


  • Hue Enrave Deckenleuchte S (26,1 cm) mit 1.220 Lumen (Schwarz/Weiß)
  • Hue Enrave Deckenleuchte M (38,1 cm) mit 2.450 Lumen (Schwarz/Weiß)
  • Hue Enrave Deckenleuchte L (42,5 cm) mit 4.300 Lumen (Schwarz/Weiß)
  • Hue Enrave Deckenleuchte XL (55,1 cm) mit 6.100 Lumen (Schwarz/Weiß)
  • Hue Enrave Pendelleuchte L (42,5 cm) mit 4.300 Lumen (Schwarz/Weiß)

Die angegebene Lichtleistung ist der Maximalwert, der bei 4.000 Kelvin erreicht werden kann. Das XL-Modell, das ich bei mir Zuhause installiert habe, schafft beim Standard-Weiß von 2.700 Kelvin immerhin noch 4.750 Lumen. Das entspricht in etwa der Lichtleistung von acht Standard-Hue-Lampen mit White Ambiance Technik, das ist also schon eine Wucht.

Eigentlich wollte ich die extragroße Philips Hue Enrave bei mir im Wohnzimmer installieren, denn dort hängt aktuell eine „normale“ Deckenleuchte mit sieben einzelnen E27-Hues, was natürlich sehr am Limit der Hue Bridge knabbert. Allerdings ergibt sich ein optisches Problem: Mit einem Durchmesser von 55,1 Zentimetern ist selbst die größte Enrave deutlich kleiner als meiner Wohnzimmer-Deckenleuchte, die auf 98 Zentimeter kommt.

Aus meiner Sicht ist der Unterschied zwischen den Enrave-Modellen M und L mit nur 4,4 Zentimetern zu klein – das M-Modell hätte sich Philips Hue definitiv sparen können, zumal hier die maximale Helligkeit im Vergleich zum L-Modell deutlich geringer ist. Dimmen kann man ja schließlich immer. Statt der M hätte es aus meiner Sicht gerne auch eine XXL mit einem Durchmesser von 75 Zentimetern werden dürfen, wenn nicht sogar noch mehr.

Philips Hue Enrave bietet klassischen Look und extrem viele LEDs

Aber nun gut, das ist nur meine persönlichen Einschätzung. Und daher ist die neue Philips Hue Enrave am Ende nicht im Wohnzimmer gelandet, sondern im Kinderzimmer. Dort war bisher eine Philips Hue Centris in der Cross-Variante verbaut, also eine ganz andere Optik. Und was soll ich groß sagen? Die Enrave sieht weniger futuristisch aus, sondern eher gemütlicher und wärmer. Aber auch das ist am Ende ja persönlicher Geschmack.

Was ich definitiv sagen kann: Die Installation ist dank der neuen Aufhängung, die auch schon bei der Hue Xamento zum Einsatz gekommen ist, wirklich einfach. Hier kommt man selbst ohne eine helfende Hand noch sehr gut zurecht.

Das Ergebnis nach der Installation kann sich meiner Meinung nach auch sehen lassen. Die Hue Enrave verteilt sehr viel Licht sehr gleichmäßig im Raum, etwas Licht wird rund um die Lampe auch an der Decke verteilt. Die verschiedenen Weißtöne lassen sich wie gewohnt einstellen und auch beim tiefen Dimmen macht die XL-Version, angesichts der enormen Anzahl an LEDs, eine gute Figur. Wobei ich diese große Deckenleuchte nicht unbedingt als Nachtlicht einsetzen würde.

Ich würde mich freuen, wenn es eine noch etwas größere Enrave geben würde. Bei den bisher verfügbaren Modellen würde ich auf jeden Fall zu den beiden größeren Varianten greifen, da sie im Gegensatz zu den beiden kleinen Enraves eine deutlich größere Helligkeit bieten. Dimmen kann man ja wie gesagt immer noch.


In den letzten Jahren habe ich mich zu einem echten Experten in Sachen Hue & HomeKit entwickelt. Mittlerweile habe ich über 50 Lampen und zahlreiche Schalter im Einsatz. In meinem kleinen Blog teile ich meine Erfahrungen gerne mit euch.

Kommentare 3 Antworten

  1. Hey zusammen,
    hat jemand mal Erfahrung damit gemacht ob man diese Deckenlampe nicht auch ins Badezimmer hängen kann? Halten sie das wirklich nicht aus?
    Selbe Frage auch für die Hue Surimu. Würde die gerne ins Bad hängen.

  2. Hallo,
    wie bekommt man den Deckel ab?
    Vor einigen Wochen habe ich die Enrave Deckenleuchte L gekauft. Eines der Käbelchen im Inneren der Lampe hängt aber herunter und wirft auf der Abdeckung einen unschönen Schatten.
    Ich habe es mit Drehen versucht, aber ohne Erfolg. War ich nur zu vorsichtig oder gibt es einen Trick?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.