Hueblog: Hue-Wochenrückblick: Hue wird 10 Jahre alt & Matter kann schon getestet werden

Hue-Wochenrückblick: Hue wird 10 Jahre alt & Matter kann schon getestet werden

Das war spannend

Am 30. Oktober 2012 hat Signify, damals noch unter dem Namen Philips Lighting, das erste Starter-Set bestehend aus drei E27-Leuchtmitteln und Bridge sowie einer dazugehörigen iPhone-App, vorgestellt. Zehn Jahre später ist Philips Hue der unangefochtene Marktführer, wenn es um smarte Beleuchtung geht. Mittlerweile umfasst das Produktportfolio des niederländischen Herstellers weit mehr als 200 Produkte. Von Leuchtmitteln über Deckenleuchten bis hin zu Zubehör und Gartenbeleuchtung ist im Prinzip alles dabei, was das Herz begehrt.

Matter für die Hue-Bridge

Der neue Smart Home Standard Matter ist offiziell gestartet und auch Philips wird Matter für die Hue-Bridge unterstützen. Das offizielle Update wird Anfang 2023 verteilt, wer schon jetzt testen möchte, kann sich die Beta-Version aufspielen. Matter-Beispiele: Während bei der Siri-Sprachsteuerung mehrere Hue-Lampen in einem Raum teilweise nacheinander eingeschaltet werden, wird nach dem Matter-Upgrade synchronisiert passieren. Zudem sollte es, wenn auch die anderen Hersteller bereit sind, möglich sein, mehr als eine Hue Bridge mit Google Assistant oder Amazon Alexa zu verbinden. Das war bisher ja nur über Umwege möglich.

Alle Themen der Woche

Smartes und buntes Licht ist einfach toll. Ohne möchte ich nicht mehr auskommen. Neben Hue sind bei mir auch Nanoleaf und LIFX im Einsatz. Besonders toll finde ich HomeKit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.