So wirklich durchgestartet ist Philips Hue Entertainment immer noch nicht. Heute werfen wir einen Blick auf die Technik.

Einen ersten Vorgeschmack auf Philips Hue Entertainment kann man ab sofort mit der inoffiziellen Software Huestacean erleben, die auf dieser Webseite heruntergeladen werden kann. Während es auf dem Mac noch erhebliche Performance-Probleme gibt, zumindest ist das auf meinem MacBook der Fall, läuft die Software auf Windows schon relativ gut. Heute Morgen hat der Entwickler mit der 2.0 Alpha zudem eine neue Version veröffentlicht, die ich bislang aber noch nicht ausprobieren könnte.

Genau wie von Philips versprochen gibt es bei Hue Entertainment kaum eine Verzögerung zwischen Inhalten auf dem Bildschirm und den verschiedenen Hue-Lampen, die man in den Entertainment-Bereich hinzugefügt hat.

In Hue Entertainment bekommt jede Lampe einen eigenen ZigBee-Kanal

Aber wie genau schafft Philips das? Die Erklärung ist ganz einfach: Während bislang ein einziger ZigBee-Kanal für die Kommunikation mit den Lampen verwendet wird und die Befehle zum Teil über das aus den Hue-Lampen erstellte Mesh-Netzwerk an die Ziellampe gesendet werden, arbeitet Hue Entertainment auf direktem Weg.

Alle Lampen, die Teil des Entertainment-Bereichs sind, werden von Philips direkt angesprochen. Zeitgleich wird eine weitere Limitierung mit einem einfachen Trick ausgehebelt: Die Philips Hue Bridge funkt nicht mehr nur auf einem einzelnen ZigBee-Kanal, sondern spricht jede Lampe auf einem eigenen ZigBee-Kanal an.

Auf diese Art und Weise können pro Sekunde 20 bis 30 Befehle an eine Lampe gesendet werden, was in einem deutlichen Performance-Vorteil resultiert. Man darf also gespannt sein, wenn Hue Entertainment dann endlich von mehr Diensten unterstützt wird.

10 Kommentare

  1. ich benutze seit 2 jahren huevision für den MAC und TV (selbstgemachtes ambilight mit lightpak und für die restlichen hues, benutze ich huevision) was ist denn anders bei dem programm Huestacean?

  2. Bei mir geht es auch nicht wenn ich das Programm starte kommt nur ein weißes Fenster klick ich drauf heist es keine Rückmeldung hat einer eine Ahnung? hab auch Visual Studio 2017 redistributable

  3. Ps: ich habe die Frequency 0.5 Transition der 3 Hues auf 1,6s und die lichter hinterm TV auf etwa 1s eingestellt, es ist sehr unangenehm wenn die lichter sofort die farben wechseln ohne einen schönen Übergang. Ich weiss nicht wie man sowas mögen kann, ich habe in den 2-3 jähren alle Einstellungen versucht. Das ist die beste, probiert es aus. Alles andere nervt nur und lenkt eher ab. Ebenso habe ich festgestellt, dass indirektes licht immer besser ist,also nicht die hues neben dem tv stellen oder im Blickfeld, sondern eher seitlich, damit sie diffus leuchten. Ambilight funktioniert bei mir mit einem HDMI Splitter und dann mit einem Easycap Stick und die Software easycapviewer https://bentrask.com/easycap/ und für den Lightpack die software Prismatik https://lightpack.tv/downloads.php, für die hues dann huevision, alles läuft auf dem Mac im Hintergrund, damit kann ich PS4,PS3,TV und alles mögliche mit ambilight+hue schauen.

  4. Auf Amazon Fire tv funktioniert es auch aber wenn mann auf amazon video einen film oder serie gucken möchte gehen die Lampen aus wahrscheinlich wegen drm . aber bei apps und mediatheken funktioniert es. Hab es mit alpha 3.1 android getestet mann muss aber auf 100 Millisekunden einstellen sonst stürzt Huestacean ab . Laut Entwickler soll Huestacean auf mindestens Android 5.1 funktionieren .

    • Hi,
      bei mir will es auf dem Fire TV Stick (der aktuellste) leider nicht laufen 🙁
      wenn ich auf „Start Sync“ drücke in der Android App stürz die App sofort ab, auch bei 100 milliseconds Capture Interval.

      Hast du vielleicht noch andere Einstellungen gemacht, dass es funktioniert hat?
      Und ist es bei dir auch so, dass du die IP manuell eingeben musst und auch aus dem Eingabefenster nicht mehr raus kommst, sondern die Home Taste drücken musst und in die App wieder reingehen musst?

      Danke für die Antwort 🙂

  5. Also am Firetv 4k funktioniert es derzeit mehr schlecht als recht. Manchmal leuchten die Lampen, meistens nicht. Ich denke das powermanagement vom firetv spielt da mit. Am Android Smartphone funkt es bestens. Tolle Sache.

  6. Machen nur Lampen hinter dem Fernseher bzw. seitlich davon Sinn? Oder geht es auch Lampen hinter dem Betrachter einzubinden?

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here