Mal eben ein paar Lampen direkt am Mac steuern? Das war bisher kein Vergnügen. Mit dem nächsten Betriebssystem wird das anders aussehen.

Wenn ich Zuhause eh vor dem Schreibtisch sitze und am Computer arbeite, kann sich die Hue-Lampen auch gleich direkt am Mac steuern. So einfach war das bisher aber nicht: Eine offizielle Hue-App für den Mac gibt es nicht, die Alternativen haben mich alle nicht vom Hocker genauen und auch Siri hat sich auf dem Mac bislang nicht mit HomeKit verstanden.

Im Mac App Store gibt es zwar einige inoffizielle Hue-Anwendungen, so wirklich vom Hocker haben die mich aber nicht gehauen. Zumindest nicht so sehr, als dass ich zum Teil mehr als 5 Euro investieren möchte, nur um dann eine Applikation zu erhalten, die alles andere als modern aussieht.

Zumindest Apple-Nutzer dürfen sich im Herbst aber auf eine passende Lösung freuen, die es zudem noch kostenlos gibt. Mit dem kommenden macOS Mojave, dem am Montag vorgestellten neuen Betriebssystem, wird auch HomeKit den Weg auf den Mac finden.

macOS Mojave bringt HomeKit als App und mit Siri

Dann gibt es genau zwei Möglichkeiten zur Steuerung der Hue-Lampen auf dem Mac: Entweder per Knopfdruck und Siri oder über die HomeKit-Anwendung.

Hier hat es sich Apple relativ einfach gemacht, was ist aus meiner Sicht aber nicht weiter schlimm: Für das neue macOS Mojave hat man im Prinzip nur die bisherige Home-App vom iPad auf den Mac portiert. Eine Möglichkeit, die es ab 2019 auch für externe Entwickler geben soll.

Und wie wir alle wissen, lassen sich die Hue-Lampen auch relativ komfortabel über die Home-App steuern. Zum Teil klappt das dort sogar besser als in der Hue-App, denn immerhin kann man in HomeKit problemlos mehrere Lampen gruppieren. (Screenshots: 9to5Mac)

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here