Auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin hat Signify angekündigt, dass Philips Hue sich auch mit den neuen Siri-Kurzbefehlen verstehen wird.

Seit der Ankündigung vor mehr als einem Monat hat sich augenscheinlich aber nichts getan: In iOS und der Hue-App fehlt von den Kurzbefehlen bislang jede Spur. Laut mir vorliegenden Informationen soll die Funktion mit dem kommenden Update für die Hue-App offiziell angeführt werden.

Was man mit den neuen Siri-Kurzbefehlen anstellen kann, habe ich euch bereits Anfang September ausführlich erklärt. Außerdem haben findige Nutzer bereits herausgefunden, dass man die Siri-Kurzbefehle dazu verwenden kann, einzelne Lampen – auch von Drittanbietern – über IFTTT mit Siri steuern zu können.

Sobald Philips Hue die Siri-Kurzbefehle direkt in die Hue-App integriert, könnte dieser Zwischenschritt über IFTTT wegfallen. Allerdings soll man anscheinend nur komplette Szenen, nicht aber Aktionen für einzelne, ausgewählte Hue-Lampen über die Siri-Kurzbefehle ansteuern können.

Was dagegen ganz sicher funktionieren wird: Mehrere Szenen gleichzeitig mit nur einem Sprachbefehl zu aktivieren. Bislang ist es ja nicht möglich, eine Szene oder gar unterschiedliche Szenen in mehreren Räumen mit nur einer Aktion zu aktivieren.

Erlauben Drittanbieter noch mehr Möglichkeiten?

Solange das Update für die Hue-App noch nicht offiziell verfügbar ist, werden wir abwarten müssen, was genau mit den neuen Siri-Kurzbefehlen alles möglich sein wird.

Anscheinend arbeiten aber auch Anbieter von Drittanbieter-Apps an der Integration der neuen Kurzbefehle. Und spätestens hier dürfte es dann deutlich mehr Optionen geben, die wirklich praktisch wären: So könnte man mit den Kurzbefehlen beispielsweise auch Animationen oder andere spezielle Funktionen schalten können.

Generell gilt: Bietet eine App generell mehr Funktionen, sind auch mehr Kurzbefehle möglich. Bei einer guten Integrationen kann iOS 12 automatisch erkennen, welche Aktionen ihr innerhalb einer App ausführt und diese dann als Kurzbefehl anbieten.

2 Kommentare

  1. Das sind ja gute Nachrichten. Ich bin gespannt was die HUE App und auch Drittanbieter-Apps bei den Kurzbefehlen anbieten werden.

    Und falls etwas nicht unterstützt werden wird (wie zum Beispiel die erwähnte Steuerung ausgewählter Lampen) bleibt ja immer noch der etwas kompliziertere Weg mittels Kurzbefehlen direkt die HUE API aufzurufen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here