Die Versteckdose ist ein alter Bekannter. Heute haben wir neue Infos für euch.

Als ich in der vergangenen Woche den Lutron Aurora Dimmschalter getestet habe, ist mir beim Hinzufügen des Zubehörs etwas aufgefallen: In der Liste der Friends of Hue Schalter wurde ein TCS Hidden Socket geführt. Ein Name, den ich irgendwo schon einmal gehört hatte. Es handelt sich um die Versteckdose, die ich euch bereits vor einigen Monaten vorgestellt habe.

Grund genug, mich gleich mal nach dem Stand der Dinge zu erkundigen. Eine Antwort des Unternehmens trudelte bereits am Freitag ein, man ließ mich folgendes wissen:

„Die Versteckdose wird innerhalb der nächsten zwei Wochen zunächst einmal als Version mit FoH-Schalter und vier europäischen Steckdosenstandards lieferbar. Für Bestellungen werden wir in der nächsten Woche das Produkt in unserem Shop freischalten. Besteller werden dann noch mit einer etwas längeren Lieferzeit rechnen müssen, die aber ab Anfang August auf das übliche Maß von 2-3 Werktagen reduziert wird“, so der Marketing-Verantwortliche des Unternehmens. Mit Kosten von 79,90 Euro plus 4,99 Euro Versand ist die Versteckdose in etwa so teuer wie andere Friends of Hue Schalter.

Bis Ende des Jahres soll die Versteckdose zudem in zwei weiteren Variationen auf den Markt gekommen, einmal mit einer USB-Ladefunktion und zudem auch mit einem integrierten Qi-Charger.

Ich persönlich würde mir noch eine weitere Variante wünschen: Eine Versteckdose mit einem Rahmen, den man über einem normalen Lichtschalter verbauen kann. So könnte man den klassischen Lichtschalter abdecken, ohne ihn abbauen zu müssen – damit wäre er weiterhin erreichbar, um die Lampen komplett vom Strom zu trennen.

Schade, dass noch niemand eine solche Idee umgesetzt hat. Ganz ähnlich macht es aktuell ja Lutron mit seinem Aurora-Schalter, der allerdings nur für den US-Markt gedacht ist.

10 Kommentare

  1. Also die „versteckdose“ sollte man echt verstecken, wenn das bild mit der unteren steckdose wirklich so aussieht wie abgebildet.
    Wer fabriziert denn son quatsch in seiner wohnung? Das sieht ja aus wie hulle.
    👎🤦🏻‍♂️

  2. Hi, meint das Bild nicht, dass ich die Steckdose weiterhin benutzen kann, indem ich den Schalter wieder rauf schiebe? Ich Verstecke die Dose, kann sie bei bedarf aber auch benutzen. Dann sieht es in der Zeit entsprechend „komisch“ aus

  3. wie im Artikel schon geschrieben… es fehlt noch der „Versteckschalter“ (für nen normalen Lichtschalter)… ich komm auch ehrlich gesagt nicht dahinter wieso der nicht zuerst auf den Markt geworfen wird 😖 .. die Dose is ja ganz witzig.. aber die meisten wollen m.E. einen stressfreien Weg normale Lichtschalter zu „ersetzen“

  4. 80 Euro plus 5 Versand ist ein Preis wie der Philips hue Schalter? Bitte mal recherchieren. Der kostet 18 Euro beim online Shop deines vertrauens

    • Ich habe nicht Philips Hue Dimmschalter geschrieben, sondern Friends of Hue Schalter. Das ist ein elementarer Unterschied. Bitte mal recherchieren 😉

  5. Ich kann den Artikel nicht in den Warenkorb legen, geht das anderen auch so? Oder ist sie doch noch nicht lieferbar?

  6. Mich wunderts immer noch das Phillips keine fest installierbaren bewegungsmelder anbietet mit denen man seine lichtschalter ersetzen kann, nur den batteriekram. Und der Outdoor sensor hat nicht mal ne solarzelle um die Batterie zu laden; wird bestimmt witzig im winter.

    Die industriellen bewegungsmelder die man manchmal auf Klos an der Raststelle, Kneipe oder am Arbeitsplatz findet sind effektiv Lichtschalter und ersetzen diese.

  7. Hallo zusammen, meine beiden Versteckdosen sind gestern bekommen und ich habe sie heute installiert. Super Qualität, die Steckdosen sind von Jung, und macht alles was sie soll. Ich bin begeistert.
    Was ich noch nicht geschafft habe ist, dass ich mit jeder der vier Schalter eine andere Leuchte schalten kann. Aber da muss ich noch ein wenig rumprobieren.
    Grüße
    Holger

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here