Philips Hue will sein Bluetooth-Portfolio in der Zukunft offenbar weiter ausbauen. Auch komplette Leuchten sind wohl geplant.

Über die Namen Hue Connect und Hue Engine habe ich euch in der Vergangenheit schon mehrfach aufgeklärt. Es handelt sich um zwei kleine Module, die in komplette Hue Leuchten integriert werden, um die Anbindung in das System zu gewährleisten. Diese kleinen Platinen werden nun von Signify mit einem zusätzlichen Bluetooth-Modul ausgestattet, wie Dokumente bei der Zulassungsbehörde FCC belegen.

Entdeckt habe ich das Hue Connect Modul unter anderem in den im Frühjahr auf den Markt gekommenen Outdoor-Leuchten von Philips Hue, etwa im Flutlicht Hue Discover. Allerdings gehe ich davon aus, dass Signify sich zunächst einmal auf die Komplettleuchten für den Innenbereich konzentrieren wird – das macht in Sache Bluetooth-Reichweite einfach viel mehr Sinn.

Als mögliche Kandidaten für den Einsatz des ZigBee-Bluetooth-Moduls sehe ich unter anderem die Philips Hue Signe, Ensis oder Flourish. Hier stellt sich für mich auch nicht die Frage ob sich dort in Sachen Bluetooth etwas tun wird, sondern eher wann. Zumal Signify auf einem Pressefoto bereits die Hue Bluetooth App mit Signe und Flourish als eingerichtete Lampen zeigt:

Ein echter Sinn ergibt sich für mich aber nicht. Wer eine Tischleuchte oder Deckenleuchte kauft, die im dreistelligen Preisbereich liegt, der hat sicherlich auch noch etwas Geld für eine Bridge übrig, um alle Möglichkeiten des Hue-Systems nutzen zu können.

2 Kommentare

  1. Ich sehe in dieser ganzen Bluetooth Sache eigentlich keinen Nutzen für den eingefleischten Hue Nutzer.
    Das ist doch nur eine Sache, um Neukunden zu gewinnen, indem diese ein kleines Hue-niversum auf Bluetooth Basis nutzen können ohne direkt eine Bridge zu benötigen. Alles was dann >10 Lampen und mit Automationen zu tun hat, läuft doch dann eh nur noch mit einer Bridge.
    Mehr als das Anfixen von Neukunden sehe ich persönlich darin nicht? Oder übersehe ich den entscheidenden Vorteil?
    Das Einzige mit Sinn was ich bisher sehen konnte war ein separiertes System auf Bluetooth Basis für bspw. das Kinderzimmer, sodass der/die Kleine keinen Zugriff auf alle Lampen hat.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here