Hueblog: Ledvance bietet bereits ein kleines E14-Leuchtmittel mit White Ambiance Technik an

Ledvance bietet bereits ein kleines E14-Leuchtmittel mit White Ambiance Technik an

Etwas größer als die Philips Hue Luster

Im vergangenen Jahr hat Philips Hue das bisher kleinste smarte Leuchtmittel seiner Art präsentiert: Ein E14-Leuchtmittel in Tropfenform. Nur eine Sache haben viele nicht verstanden: Das perfekt für Schreibtisch- oder Nachttischlampen geeignete Produkt ist nur als White-Variante mit einer festen Farbtemperatur auf den Markt gekommen. Doch gerade am Arbeitsplatz oder im Schlafzimmer wären verschiedene Weißtöne ja besonders wichtig.

Eine passende Alternative bietet Ledvance an. Die Smart+ Mini ist ein kompaktes E14-Leuchtmittel, das über White Ambiance Technik verfügt. Nach der Kopplung mit der Hue Bridge kann die Farbtemperatur von 2.700 bis 6.500 Kelvin eingestellt werden. Ganz nach Wunsch ist also warmweißes oder kaltweißes Licht möglich. Die maximale Helligkeit liegt dabei genau wie bei den E14-Produkten von Philips Hue bei 470 Lumen.

Ledvance-Leuchtmittel ist etwas größer als die E14-Tropfenlampe von Philips Hue

Beachten sollte man, dass das Leuchtmittel von Ledvance nicht ganz so kompakt ist, wie das „Original“ von Philips Hue. Mit einer gesamten länge von 89,5 Millimetern ist die Mini-Bulb von Ledvance rund 13,5 Millimeter länger als die Philips Hue Luster. Das ist aber immer noch sehr kompakt, denn die bisher bekannten E14-Kerzenlampen sind 116 Millimeter lang.

Leben muss man wie bei jedem Drittanbieter-Produkt mit den üblichen Einschränkungen, wobei die fehlende Unterstützung für Hue Entertainment bei einer nicht farbigen Lampe wohl eher nicht so entscheidend ist. Wie alle Leuchtmittel von anderen Herstellern kann aber auch die kleine E14-Lampe von Ledvance nicht über die Hue Bridge zu HomeKit hinzugefügt werden.

Preislich muss sich die Ledvance Smart+ Mini aber nicht verstecken. 15,99 Euro kostet ein einzelnes Leuchtmittel, womit man trotz der vielseitigeren Technik unter dem Preis der kleinen E14-Lampe von Philips Hue bliebt, die einen Straßenpreis von knapp unter 20 Euro hat.

Falls ihr mehr als eines der kleinen Leuchtmittel benötigt, könnt ihr auch bei Click-Licht.de zuschlagen. Dort kostet das Teilchen nur 14,50 Euro pro Stück und ab 50 Euro Bestellwert ist der Versand kostenlos.

LEDVANCE Smarte LED-Lampe mit ZigBee Technologie, Sockel E14, Dimmbar,...
63 Bewertungen
LEDVANCE Smarte LED-Lampe mit ZigBee Technologie, Sockel E14, Dimmbar,...
  • Steuerung über LEDVANCE SMART + App (ab Android 6.0), einfache Steuerung über Google Assistant oder Amazon Alexa per Voice Control möglich
  • Lange Lebensdauer bis zu 15000 Stunden und bis zu 100000 Schaltzyklen. Warmweißes Licht für Wohlbehagen und Entspannung in Wohn-, Schlaf-, und...

In den letzten Jahren habe ich mich zu einem echten Experten in Sachen Hue & HomeKit entwickelt. Mittlerweile habe ich über 50 Lampen und zahlreiche Schalter im Einsatz. In meinem kleinen Blog teile ich meine Erfahrungen gerne mit euch.

Kommentare 9 Antworten

  1. Eigentlich eine schöne Lampe, die das erfüllt was ich brauche. Leider steuere ich fast alles mit Siri und benutze die App nur zum einrichten der Lampen und Szenen. Ich verstehe einfach nicht wieso man bei Signify nicht darauf kommt, sowas gleich als White Ambiance auf den Markt zu bringen. Ich glaube kaum, dass es an den technischen Möglichkeiten liegt.

    1. Vielleicht solltest du dann einfach über eine Homebridge nachdenken, wo du alles integrieren kannst.

    2. An den technischen Möglichkeiten liegt es nicht. In Japan gibt es eine vergleichbare Hue-Lampe mit E17-Sockel, die nicht viel größer ist als die E14 White.

  2. Nicht 2000 sondern nur 2700 K und mit HomeApp Steuerbar.

    Auszug vom Datenblatt:
    Steuerung über LEDVANCE SMART + App (ab Android 6.0) oder Apple Home App (ab iOS 10)
    – Lichtfarbe über Tunable White einstellbar: Warmweiß bis Kaltweiß (2.700…6.500 K)
    – Dimmbar
    – Netzwerkprotokoll: ZigBee
    – Lebensdauer: bis zu 20.000 h
    – Für vollen Funktionsumfang bei Steuerung über Apple Home App Verbindung mit Apple TV (ab tvOS 10) oder iPad (ab iOS 10)
    notwendig

    1. Danke für den Hinweis mit der Farbtemperatur, wird bei mir im Artikel korrigiert.

      HomeKit geht mit der Hue Bridge definitiv nicht. Vielleicht hat Ledvance eine Bridge mit der HomeKit funktioniert, aber das ist ja nun für uns hier im Hueblog nicht so sehr interessant. Da gibt es dann eher andere Tools…

  3. Kann man denn bei der Ledvance Lampe den Einschaltzustand (bestimmter Weißton) in iConnectHue definieren (so wie bei Original Hue Lampen)?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.