Für noch mehr Flexibilität mit HomeKit und Siri können nicht nur Gruppen, sondern auch Zonen festgelegt werden.

Es kann ungemein praktisch sein, mehrere Hue-Lampen miteinander zu gruppieren, um sie gemeinsam steuern zu können. Beispielsweise die dreiflammige Deckenleuchte im Wohnzimmer. Wie das genau funktioniert, habe ich euch bereits erklärt, wohl mit HomeKit und Siri, als auch mit Amazon Alexa ist das keine große Hürde.

Während man in der Alexa-App völlig frei Geräte in Gruppen sortieren kann, sieht es in HomeKit und der daran angeschlossenen Siri-Sprachsteuerung etwas anders aus. So darf beispielsweise jedes Gerät nur in eine Gruppe einsortiert sein. Aber wie sieht es aus, wenn man darüber hinaus noch weitere Gruppen erstellen möchte, etwa für gesamte Stockwerke?

Mehrere Räume können in HomeKit in Zonen gruppiert werden

Auch das ist mit HomeKit und Siri möglich und nennt sich Zonen. „Zonen sind Gruppen von ähnlichen Räumen, die du erstellen kannst“, heißt es dazu in der HomeKit-App auf der Detailseite eines Raums in den Raumeinstellungen.

So könnt ihr beispielsweise Esszimmer, Wohnzimmer und Küche ganz einfach auch für die Siri-Sprachsteuerung zusammenfassen und die Zone „Erdgeschoss“ nennen. Danach könnt ihr ganz einfach „das Licht im Erdgeschoss ausschalten“ oder beispielsweise auch alle Rolladen in der gewünschten Etage schließen.

Allerdings lassen sich die angelegten Zonen lediglich über Siri steuern, in der Home-App tauchen sie abseits der Einstellungen nicht auf.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here