Hueblog: Resonate und Appear: Erobern diese Outdoor-Lampen den Innenbereich?

Resonate und Appear: Erobern diese Outdoor-Lampen den Innenbereich?

Zwei Neuerscheinungen im Detail

Am 21. Januar werden zwei neue Outdoor-Lampen von Philips Hue auf den Markt kommen, die mit Sicherheit bei einigen Nutzern auch innerhalb der eigenen vier Wände eingesetzt werden. Die Rede ist von den beiden White and Color Ambiance Leuchten Resonate und Appear. Was diese beiden neuen Modelle so einzigartig macht, ist schnell erklärt: Sie leuchten nach oben und nach unten.

Abgesehen von der großen Pendelleuchte Ensis, bei der sogar zwei getrennt voneinander steuerbare Leuchtmittel verbaut sind, hat es das in der Hue-Welt bisher noch nicht gegeben. Die schlechte Nachricht: Sowohl bei Resonate als auch bei Appear lassen sich die beiden verbauten LED-Module nicht getrennt voneinander steuern, es wird also oben und unten immer nur die gleiche Farbe angezeigt.

In unserer kleinen Umfrage sind die beiden Modelle hinter dem Garten-Spot Lily XL auf den Plätzen zwei und drei gelandet, insbesondere die Resonate hat es euch angetan. Grund genug, mal einen genaueren Blick auf die beiden Modelle zu werfen.

Das ist die neue Philips Hue Resonate

Das ist die neue Philips Hue Appear

Wie auf den Bildern zu sehen ist, gibt es die 139,99 Euro teure und eckig gestaltete Resonate nicht nur mit einem schwarzen Aluminium-Gehäuse, sondern auch silber aus Edelstahl. Von der Helligkeit her sind beide Lampen mit 1.200 Lumen gleichauf, wobei jedes der beiden LED-Module für jeweils 600 Lumen verantwortlich ist.

Natürlich spricht nichts dagegen, die Outdoor-Lampen auch im Innenbereich zu montieren. Benötigt wird lediglich ein Wandanschluss mit 230 Volt. Aber ob dieser nun im Außen- oder Innenbereich ist, interessiert die Hue-Lampe natürlich rein gar nicht.

Ich könnte mir sowohl Appear als auch Resonate jedenfalls ziemlich gut im Treppenhaus vorstellen, wobei ich hierfür wohl keine Genehmigung von der Regierung erhalten werde – wobei das am Ende ja eine individuelle Geschmacksfrage ist. Wie sieht es bei euch aus?

In den letzten Jahren habe ich mich zu einem echten Experten in Sachen Hue & HomeKit entwickelt. Mittlerweile habe ich über 50 Lampen und zahlreiche Schalter im Einsatz. In meinem kleinen Blog teile ich meine Erfahrungen gerne mit euch.

Kommentare 8 Antworten

  1. Wem der Look der Appear gefällt und gleichzeitig etwas Geld sparen möchte, der kann die Leuchten einzeln kaufen und dazu die IKEA-Lampe NYMÅNE.

    Bin mit der weißen Variante und den neuen GU10 Leuchten sehr zufrieden.

    (Die alten GU10 Leuchten ragen etwas aus den IKEA-Lampen heraus. Funktioniert aber ebenfalls gut und sieht auch nicht schrecklich aus.)

    1. für meinen Außenbereich habe ich die Außenleuchte LUGANO (erhältlich u.a. bei Amazon) mit zwei der neuen Generation Hue GU10 genommen, nur halb so teuer wie die Appear und die Leuchten sind getrennt steuerbar !

    2. +1

      Genau das war auch mein erster Gedanke und so habe ich es auch bei mir an der Wand. 🙂

      Wenn man auf Farbe steht, bietet diese Variante auch die Möglichkeit nach oben und unten verschiedene Farben leuchten zu lassen.

    3. Ach, kann die Appear immer nur eine Farbe darstellen?

      Dann wäre die IKEA Lösung sogar besser. (Für den Innenbereich)

      Das war Silvester bei Cocktails schon cool, die Wand schön bunt beleuchtet zu haben.

    4. Scheint auch eine coole Lösung zu sein, die Leuchte ist ja echt nicht teuer, zudem der Vorteil mit den zwei Farben. Allerdings auch nur 700 Lumen insgesamt statt 1.200 Lumen – ich bin gespannt wie hell das ist 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.