Hueblog: Immer mehr Nutzer klagen: Ambilight und Philips Hue mit Problemen

Immer mehr Nutzer klagen: Ambilight und Philips Hue mit Problemen

Nicht alles aus einer Hand

Eigentlich klingt die Sache ja ziemlich toll: Man kann das Ambilight seines Philips-Fernsehers ganz einfach mit den Philips Hue Leuchtmitteln erweitern. Dazu ist nicht einmal die Philips Hue Play HDMI Sync Box notwendig, stattdessen klickt man einfach ein wenig durch das TV-Menü und schon kann es losgehen.

Was so einfach klingt, scheint aktuell aber wieder große Probleme zu bereiten. Nicht nur in den sozialen Netzen, sondern auch in meinem E-Mail-Postfach trudeln vermehrt Wortmeldungen von betroffenen Nutzerinnen und Nutzern ein. Dieses Mal geht es allerdings nicht um kleine Verzögerungen oder Fehler in der Farbwiedergabe, sondern um die komplette Verbindung zwischen dem Philips-Fernseher und den Philips Hue Leuchtmitteln.


Sorgt eine neue Firmware für die Hue Bridge für Probleme?

Nun kommt eine Vermutung meinerseits: Philips Hue hat in den vergangenen Wochen zahlreiche Veränderungen an seiner API vorgenommen, die zu den Problemen führen. So schreibt beispielsweise der Entwickler von iConnectHue:

Wenn Du auf die neue Basis-Firmware updatest, wirst Du den Gradient Lightstrip nur noch als Ganzes nutzen können – iConnectHue erkennt dies nun und schaltet auf den ganzen Strip zurück – Drittanbieter wie wir müssen hier auf ein Update von Philips warten, damit es wieder geht – wir liefern die neue Funktion dann per Update nach.

Nun sollte man meinen, dass es eine Firma ja hinbekommen sollte, mit einem Update nicht die Funktionalität an anderer Stelle zu stören. Nur leider haben Philips Hue und Philips Fernseher nichts miteinander zu tun. Unsere liebsten Leuchtmittel werden von Signify entwickelt, die Fernseher stammen von der Firma TPVision. Und hier hat sich in der Vergangenheit gezeigt, dass die Kommunikation zwischen den beiden Herstellern nicht immer ganz rund läuft. Für mich ist das unerklärlich, denn es bleiben unglaublich viele Möglichkeiten ungenutzt.


In den letzten Jahren habe ich mich zu einem echten Experten in Sachen Hue & HomeKit entwickelt. Mittlerweile habe ich über 50 Lampen und zahlreiche Schalter im Einsatz. In meinem kleinen Blog teile ich meine Erfahrungen gerne mit euch.

Kommentare 11 Antworten

  1. Leider lief schon seit dem vorletzten Update des TVs (PUS8505) nicht mehr alles rund: Die neuesten Leuchtmittel (die mit BT) werden nicht mehr als Hue Entertainment fähig erkannt.

    Dabei loggt der Fernseher selbst, das die App selbst glaubt, das dieses Leuchtmittel nicht Streaming fähig wäre. Trotz detailliertem Debug Log wurde der Fehler in der letzten Firmware nicht korrigiert. Das Ticket ist nun seit dem 16. März offen ohne jegliche Reaktion

  2. Hey Fabian, ja das stimmt leider…..
    Ich habe im Wohnzimmer einen Philips TV mit regulärem Ambilight und im Schlafzimmer einen LG OLED mit Sync Box und Gradient Lightstrip….daher habe ich einen ganz guten Vergleich.
    Was den Effekt angeht, sehe ich keinen allzu großen Unterschied zwischen Gradient Lightstrip Nachrüstung und normalem Ambilight….auch wenn das normale 3 seitige Ambilight natürlich mehr Zonen hat.

    Was die Software angeht, hinkt normales Ambilight allerdings meilenweit hinterher.
    Den Gradient Lightstrip kann ich in HomeKit einbinden, ich kann ihn auch wenn der TV aus ist nutzen wie eine normale Hue Birne (bei Ambilight sind nur diese 5 Farben als Lounge Light möglich) und ich habe auch viel mehr Möglichkeiten mit Drittanbieter Apps.
    Der Video und Music Sync der Sync Box sind meiner Meinung nach auch besser mit der Sync Box, als mit dem eingebauten Ambilight. Gerade Musik ist damit wirklich perfekt synchron mit dem Licht….das sieht beim Ambilight anders aus.
    Aber die Einbindung von Hue Lampen ins reguläre Ambilight ist nach wie vor ein Trauerspiel.
    Mit der Sync Box und Hue Entertainment hab ich die Möglichkeit die Lampen super im Raum zu platzieren und sehe anschließend sehr gute Effekte.
    Bei Ambilight + Hue ist ja nach wie vor nur dieses rudimentäre Setup über den TV Möglich und das sieht dann einfach Käse aus….ich kapiere einfach nicht, warum TP Vision sich da nichtmal mit Signify zusammen setzt….
    Aktuell mag ich die Lösung mit dem Gradient echt lieber als normales eingebautes Ambilight

  3. Hallo zusammen,
    ich habe nen Philips 50PUS6703 seid Dezember 2018 und die Hue + Funktion ging noch nie richtig. In dem Zeitraum gab es vielleicht vier bis fünf Firmware die an dem Problem nichts geändert haben.
    Nach dem einrichten der Lampen läuft alles. Sobald der Fernseher dann über Nacht aus war oder man mit irgend einer App auf die selben Leuchten zugriff hatte werden die Lampen und die Bridge im Menü angezeigt aber reagieren nicht mehr auf das Ambilight. Die Bridge neu zu verbinden funktioniert nicht da sie nicht mehr gefunden wird.
    Nur das trennen des TV´s vom Strom und dem Netzwerk für ca. eine Minute hilft dann noch. Natürlich muss man dann wieder alles neu einrichten. Für nen langen Filmemarathon lohnt sich der aufwand aber jeden Tag?

    @derzoelli du hast vollkommen recht, ich finde das Ambilight reagiert viel langsamer als andere Leuchtmittel auf Sound und Bild.

    Ich verstehe auch nicht wieso sich Phillips (egal welche Partei von denen) Software- und App mäßig irgendwas halbwegs vernünftiges auf die Reihe bekommen oder wenn sie es nicht können sich jemand ins Boot holt der es kann. Die TV Menüs bei Phillips sind lahmer, umständlich und unpraktischer als bei fast jeden anderen Hersteller (zb. 100 Menüpunkte untereinander und anstatt der am Ende beim runterscrollen wieder nach oben springt, muss man wieder komplett hoch scrollen mit Wahnsinnsgeschwindigkeit :-))
    Bei den Apps wird es langsam besser, aber fast jede Drittanbieter app kann mehr und ist leichter zu bedienen.

    PS: Ich finde das Phillips ein wenig wie apple ist, sehr gute Hardware aber viel verschenktes Potenzial.
    PPS: Warum bastelt sich bei YouTube jeder Hobbybastler mit nem Raspberry und nem Schraubenzieher etwas zusammen was besser funktioniert?

  4. Tja, bei mir lief mit dem OLED 803 alles bestens. Seit dem Update ist Schluß mit Ambilight+hue. Jedes Mal den TV vom Strom trennen und alles wieder einstellen tue ich mir wirklich nicht an.
    Hoffe wir mal auf ein baldiges Update für die Bridge.

  5. Ich zitiere mal aus einem anderen Post:

    I did the same and they did in fact answer me. (translated from German:) I discussed your case with the technical department and yes you are right, this is a problem our technicians are aware of. Unfortunately the solution is not yet known, we are still working on it. I hope that we can soon offer you an update that solves this problem.

  6. Gibt’s eigentlich eine Möglichkeit, bei der Hue Bridge ein Downgrade der Software vorzunehmen?
    Mein System lief perfekt bis zum Update. Auf Ambilight + Hue möchte ich ungern verzichten.

  7. Ich hatte intensiven Kontakt mit Signify und TPVision. Der eine schiebt’s auf den anderen. Ich habe mir jetzt eine Sync Box + Fire TV Cube gekauft und mein nächster Fernseher wird kein Philips mehr sein!

  8. Wie kann ich denn die Hue Bridge auf den vorherigen Firmware-Stand zurücksetzen? Ambilight ist die Hauptfunktion meiner Hue Lampen und aktuell geht nix mehr.

  9. Ich werd nun auch den tollen Philips incl. meiner vier nachträglich erworbenen Lampen zurückgeben, das Farben Problem wird ja nicht gelöst…..Echt traurig und niiiieeeee wieder Philips….ohne Ambilight wäre die schon lange weg vom Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.