Hueblog: Philips Hue Lightguide: Verkaufsstopp noch vor dem eigentlichen Start

Philips Hue Lightguide: Verkaufsstopp noch vor dem eigentlichen Start

Markteinführung bis auf Weiteres verschoben

Offiziell angekündigt waren die neuen Philips Hue Lightguide Leuchtmittel ohnehin erst für das vierte Quartal des Jahres, also zwischen Oktober und Dezember. Noch Anfang des Monats ist man bei Philips Hue aber davon ausgegangen, dass man es schneller hinbekommt. Das belegen sowohl mir vorliegende Informationen, als auch offizielle Aussagen von Philips Hue über die Support-Kanäle.

Und irgendwie hat es ja auch geklappt, zumindest in kleinen Mengen. Ich habe eine regulär bestellte Philips Hue Lightguide Globe bereits in der vergangenen Woche erhalten. Doch statt einen Frühstart hinzulegen, hat es für die Lightguide-Serie einen erheblichen Rückschlag gegeben.


So wurden sämtliche Produktseiten der Lightguide-Leuchtmittel von der offiziellen Philips Hue Webseite entfernt. Und auch bei quasi allen offiziellen Händlern, beispielsweise Click-Licht.de und Cyberport.de in Deutschland oder 123led.nl in den Niederlanden, sind die Produktseiten quasi über Nacht vom Netz genommen worden. Was steckt dahinter?

Philips Hue bestätigt verschobenen Marktstart der Lightguide-Serie

Gegenüber Hueblog.de hat Philips Hue uns das folgende Statement übermittelt:

Für Philips Hue steht die Qualität seiner Produkte an oberster Stelle. Um diesem Anspruch auch weiterhin gerecht zu werden, wird die Markteinführung der Philips Hue Lightguide-Serie und der dazugehörigen Kordelhaltungen bis auf Weiteres verschoben. Im Rahmen kürzlich durchgeführter Tests wurde eine optische Unregelmäßigkeit festgestellt, die mit den Ansprüchen von Philips Hue nicht vereinbar ist. Aus diesem Grund führt das Unternehmen nun weitere Tests durch, mit denen sichergestellt werden soll, dass die Lightguide-Serie den hohen Qualitätsansprüchen von Philips Hue gerecht wird.

Um welche optische Unregelmäßigkeit es sich genau handelt, das wollte man allerdings nicht verraten. Die Tatsache, dass man nun nicht mehr offiziell am Q4-Termin festhält – hier hätte man ja sogar noch einige Wochen Zeit – sondern dass die Markteinführung „bis auf Weiteres“ verschoben wird, lässt allerdings erahnen, dass es sich um ein größeres Problem handelt.


In den letzten Jahren habe ich mich zu einem echten Experten in Sachen Hue & HomeKit entwickelt. Mittlerweile habe ich über 50 Lampen und zahlreiche Schalter im Einsatz. In meinem kleinen Blog teile ich meine Erfahrungen gerne mit euch.

Kommentare 6 Antworten

  1. Ärgerlich.. eigentlich warte ich nur auf das Bestell-Go da ich sehr gute Verwendungszwecke hierfür habe…
    Aber besser so als wenn die ersten Chargen miserabel sind & man sich nur ärgert…
    Abwarten (wie übrigens auch bei der neuen Go die ich auch möchte)

  2. Interessant ich habe eine bekommen Ist auch ein Rückruf bekannt?

    Das optische Problem was mir aufgefallen ist ist das die Lampen aus allen Fassungen c. 3-4 cm mehr rausragen als der Standard. Das liegt daran das der Lampensockel der Hue Lampe wesentlich höher aufbaut. Kann man aber fixen wenn man, wenn möglich, seine Lampenfassung umbaut.

  3. Soviel ich weiß liegt das problem dass die Lampen im Inneren beschlagen(Glaskolben), wenn sie eingeschalten werden. Das sieht optisch nicht schön aus und führt zu merkwürdigen regenbogeneffekten. Das kann sicher so nicht gewollt sein

    1. Normalerweise müsstest du direkt beim Auspacken und Einschalten sehen, ob Kondenswasser im Kolben ist. Ich würde mich aber wundern, wenn du die Ware zeitnah bekommst. Wäre klasse, wenn du dich dann noch mal melden könntest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.