Hueblog: EvoToggle: Friends of Hue Schalter im 55er-Standard kostet nur 47,50 Euro

EvoToggle: Friends of Hue Schalter im 55er-Standard kostet nur 47,50 Euro

Passend für viele Rahmen

Es gibt mal wieder einen neuen Friends of Hue Schalter und dieses Mal wieder es richtig interessant, so zumindest meine Meinung. Das neue Modell der Elektro-Spezialisten Voltus wird nämlich ziemlich günstig verkauft.

Der bisherige Preisbrecher ist ja bekanntlich der Friends of Hue Schalter des französischen Herstellers NodOn, der bei Amazon.de für 44,99 Euro angeboten wird. Kein schlechter Kurs, allerdings sind die Wippen des Franzosen nicht für deutsche Rahmen geeignet. Zumindest aus optischer Sicht lohnt sich der Preisvorteil daher kaum.

Anders sieht es beim Friends of Hue Schalter von Voltus aus. Dieser kostet mit 49,98 Euro nur unwesentlich mehr, ist dafür aber mit Wippen im 55er-Standard ausgestattet. Und es wird noch besser: Wenn ihr im Warenkorb den Gutscheincode hueblog eingebt, könnt ihr noch einmal 2,50 Euro sparen. So sinkt der Preis für diesen Friends of Hue Schalter auf unter 47,50 Euro.

  • Voltus EvoToggle Friends of Hue Schalter für 47,48 Euro (zum Shop)
  • Gutscheincode im Warenkorb einlösen

Laut Hersteller ist der EvoToggle mit den folgenden Schalterprogrammen kompatibel: Gira (Standard 55, E2, Esprit, Event), Merten (M-Smart, M-Pure, M-Plan), Busch-Jaeger (Balance SI). Die Wippen haben die Farbe “Reinweiß glänzend”, das sollte natürlich zu eurem Schalterprogramm passend.

Der günstige Preis wird möglich durch den Verzicht auf einige Dinge. So liefert Voltus beispielsweise keinen Rahmen mit, hier müsst ihr also einen eigenen beisteuern. Zudem ist die Verpackung auf das Wesentliche reduziert und es gibt auch keine Einzelwippe, wie es etwa beim 20 Euro teureren Friends of Hue Schalter von Senic der Fall ist.

Aus rein technischer Sicht gibt es beim EvoToggle von Voltus natürlich keine Überraschungen. Es steckt das gleiche Modul im Inneren wie auch bei der Konkurrenz. Zum Lieferumfang zählen außerdem Montageplatte, Zwischenring und die beiden Wippen.

Dank des 55er-Standards war es für mich kein Problem, den Friends of Hue Schalter von Voltus in einen Rahmen von Gira zu integrieren, den wir noch im Büro übrig hatten. In der Praxis gibt es meiner Meinung nach drei Möglichkeiten:

  1. Man kauft einen passenden Einfach-Rahmen für 1-2 Euro
  2. Man verwendet den Rahmen des bisherigen Schalters, den man ausbaut
  3. Man setzt den Friends of Hue Schalter über den bestehenden Lichtschalter und ersetzt den Einfach-Rahmen durch einen Zweifach-Rahmen

Insbesondere wenn man selbst ein wenig Initiative ergreift und keine schick aufgemachte Verpackung erwartet, die bis hin zum Klebestreifen alles mitbringt, macht man mit dem neuen EvoToggle von Voltus einen wirklich guten Deal. So günstig gab es einen Friends of Hue Schalter, der den 55er-Standard einhält, bisher noch nie.

In den letzten Jahren habe ich mich zu einem echten Experten in Sachen Hue & HomeKit entwickelt. Mittlerweile habe ich über 50 Lampen und zahlreiche Schalter im Einsatz. In meinem kleinen Blog teile ich meine Erfahrungen gerne mit euch.

Kommentare 18 Antworten

  1. Kann ich denn die Doppelwippe abnehmen und durch eine Doppelwippe matt weiß von Gira ersetzen? Weiß glänzende Wippe in matt weißem Rahmen sieht ja irgendwie nicht ganz so geil aus…

    1. Kannst du machen, du brauchst aber eine Doppelwippe für das EnOcean-Modul. Normale Wippen funktionieren nicht.

    2. Offizielle Antwort von Voltus übrigens:
      “Guten Tag,
      leider funktioniert dies nicht da die Aufnahme der Wippen eine andere ist.”

      Auf Nachfrage, ob sie denn den Schalter mit anderer Oberfläche planen (also zum Beispiel matt weiß) kam als Antwort, dass aktuell keine weitere Variante geplant ist…

  2. Ballast weg, Preis runter,Bravo! Das ist bislang definitiv das attraktivste FoH Bundle.
    (Zeigt aber auch, wie überteuert Voltus bislang das hier inkludierte Plastikgegbamsel verscherbelt hat)
    Trotzdem, absolut die richtige Richtung. Jetzt müssen die üblichen Verdächtigen (Gira, BuJä, Berker etc) nur in die Puschen kommen und kompatible Wippen für ihre sämtlichen Serien auf den Markt schmeißen (zu vernünftigen (!) Preisen, versteht sich) und alles ist gut.

  3. Hallo, soweit ich das auf den Fotos sehen, ist das das Montageset, das Voltus auch separat für 20€ anbietet jetzt aber gleich gepaart mit dem Modul. Dadurch tatsächlich für viele 55er Systeme interessant. Achtung bei Berker S1: es lässt sich damit auch verwenden, allerdings wird der Rahmen nicht gehalten, d.h. nur in einem Mehrfachrahmen z.B. mit Steckdose nutzbar. Sonst braucht es einen anderen Unterbau. Bei Thingiverse findet ihr ein Modell für Berker S1.

  4. 47 Euro für eine Doppelwippe ist immer noch immens teuer, finde ich. Eine ganze Wohnung damit auszustatten geht immer noch tierisch an den Geldbeutel.

  5. Was ist denn bitte an einer Allerweltselektronik und ein bisschen Plastik für knapp 50.- Euro günstig?

    Darf ich dir meinen 10 Jahre alten Golf für 60.000 Euro verkaufen?

    1. Auch wenn ich es gut finde, dass es die FoH-Schalter gibt, mir sind die auch einfach viel zu kostspielig. Vor allem, wenn man bedenkt, dass bei Ikea die Preise bei 6€ starten.

      Bei uns Zuhause bin ich jetzt endlich fertig mit der Umstellung der Lichtschalter (insgesamt 14 Stück) auf Zigbee. Dank Umrüstung der bestehenden Gira Schalter auf Taster (mittels einfacher Feder) und der Nutzung von ioBroker und Conbee Stick sowie diverser Ikea und Xiaomi Taster habe ich insgesamt weniger als 200€ investiert. Dafür würde ich von diesem Schalter hier im Artikel gerade mal 4 Stück bekommen.
      Klar, die Einrichtung ist sicherlich weniger komfortabel, aber dafür auch wesentlich flexibler.

    1. Ja, aber mit Einschränkungen. Jeder der vier Tasten kann in HomeKit mit einer Funktion belegt werden. Nur ein einfacher Druck möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.