Hueblog: Neuer Hue Outdoor LightStrip bekommt Bluetooth und wird teurer

Neuer Hue Outdoor LightStrip bekommt Bluetooth und wird teurer

Soll im Juni erscheinen

Habt ihr euch in den vergangenen Wochen schon einmal über die schlechte Verfügbarkeit des Philips Hue Outdoor LightStrips gewundert? Dafür scheint es eine einfache Erklärung zu geben: Eine neue Generation ist im Anmarsch. Diese dürfte aber vor allem eine nicht ganz so erfreuliche Neuerung mitbringen.

Dass die zweite Generation des Philips Hue Outdoor LightStrips über eine Bluetooth-Verbindung verfügen wird, habe ich ja bereits vor einer Weile angekündigt. In zahlreichen Online-Shops ist der neue Leuchtstreifen in den Längen 2 und 5 Meter auch schon mit dieser Information gelistet, unter anderem in der spanischen Philips Light Gallery.

Was dort ebenfalls auffällt und beispielsweise auf der niederländischen MeetHue-Webseite bestätigt wird: Man hat anscheinend die unverbindliche Preisempfehlung nach oben geschraubt. Während der Philips Hue Outdoor LightStrip mit 2 Metern Länge bisher mit 89,95 Euro ausgezeichnet war, liegt die Preisempfehlung des Herstellers beim Modell mit der neuen Teilenummer jetzt bei 109,95 Euro. Bei der 5 Meter langen Variante steigt der Preis sogar von 159,95 auf 189,95 Euro.

Der Straßenpreis wird sich vermutlich etwas darunter orientieren, eine Preiserhöhung bedeutet am Ende aber zumeist nichts gutes – denn auch die Händler wollen am Ende ja noch ihren Anteil verdienen. Ab wann es soweit ist? Laut Informationen in der spanischen Philips Light Gallery soll die Auslieferung bereits im Juni 2020 erfolgen.

Ich hoffe nur, dass sich Signify beim neuen Modell auch um andere Details als nur Bluetooth und den Preis gekümmert hat, beispielsweise die Tatsache, dass der Outdoor LightStrip je nach Ausrichtung auf den letzten Zentimetern nicht leuchtet – Innr hat bei seinem neuen Produkt ja gezeigt, dass es möglich ist.

In den letzten Jahren habe ich mich zu einem echten Experten in Sachen Hue & HomeKit entwickelt. Mittlerweile habe ich über 50 Lampen und zahlreiche Schalter im Einsatz. In meinem kleinen Blog teile ich meine Erfahrungen gerne mit euch.

Kommentare 9 Antworten

  1. Da man den Outdoor LightStrip nicht kürzen kann hoffe ich dass es dann auch einen 3 m LightStrip geben wird! Der 2 m ist einfach oft zu kurz und der 5 m zu lang!

    1. Nein, es bleibt bei 2 und 5 Meter. Bei Innr bekommst du 2 und 4 Meter. Aber auch dort weder kürz- noch verlängerbar.

    1. Meinst Du das mit „Backyard“ und dem hinterlegten Farbverlauf von Gelb nach Violett? Das ist leider wohl eher eine Szene zu einer Gruppe/einem Raum, bestehend aus zwei Strips, dem gelben und dem violetten. Im Garten die Stelle, wo beide real zusammentreffen würden, wie zufällig vom iPhone-Bild verdeckt und die Färbung des Schilfs und des Grases bisschen Richtung Bildmitte aufgehübscht, damit das Phone auf einem eindeutigen Farbhintergrund steht. Die anderen ähnlichen Fotos dort „Backyard Party“ und „Porch light“ sind ja entsprechend aufgebaut, also das Gruppen-/Raumszenen abgebildet werden.
      Ich denke, da steckt keine Aussage über Mehrfarbigkeit drin, auch wenn es schön wäre (I stand corrected und lege den höheren Preis dann gern hin ;-))

    2. Ja, genau das Foto mit dem Schilf von Violett nach Gelb – es hat den Anschein, als könnte man zwei Farben auswählen, es ist daher etwas irreführend.

  2. Überall jetzt dieser Bluetooth-Rotz und dann auch noch teurer. Bei der Hue Go war das glaube genauso…
    Ich hoffe, dass das Bluetooth dann irgendwann auch abgeschaltet werden kann bzw. sich selbst abschaltet wenn Verbindung zu einer Bridge besteht. Noch hab ich zum Glück nur die GU10 mit Bluetooth und alles andere noch ohne.

  3. Hallo,

    weiß jemand, ob die Netzteile der Outdoor Strips vergossen sind? Also ebenfalls IP67 aufweisen?

    Somit bliebe nur der Netzstecker der trocken untergebracht werden müsste.

    Vielen Dank!

    VG, Andreas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.