Hueblog: Philips Hue Bloom: Stimmungslicht bekommt mehr Helligkeit und Bluetooth

Philips Hue Bloom: Stimmungslicht bekommt mehr Helligkeit und Bluetooth

Neue Generation im Anmarsch

In der vergangenen Woche konntet ihr die Philips Hue LivingColors Bloom bei Amazon Frankreich zum Sparpreis kaufen – anscheinend war die Stückzahl stark begrenzt. Mittlerweile kann ich mir auch vorstellen, warum das der Fall war: Es steht die Veröffentlichung einer neuen Generation kurz bevor.

Äußerlich scheint die neue Philips Hue Bloom, der Zusatz LivingColors wird wegfallen, nahezu unverändert. Auf den ersten Produktbildern der Tischleuchte die erneut in Schwarz und Weiß zu bekommen sein wird, ist mir nur ein Unterschied aufgefallen: Auf der Lampen-Abdeckung aus Milchglas wurde der Philips-Schriftzug gegen das Logo von Philips Hue getauscht.


Spannender ist da schon ein Blick auf die technischen Details, denn hier hat sich einiges getan. Während das alte LivingColors-Modell gerade einmal auf eine maximale Helligkeit von 120 Lumen kam, sind es bei der neuen Philips Hue Bloom schon 500 Lumen. Das ist nur ein Hauch weniger als die zweite Generation der Hue Go, die bekanntlich auf 520 Lumen kommt.

Zusätzlich, das ist aber wenig überraschend, wird die Hue Bloom auch mit Bluetooth ausgestattet und wird damit für Einsteiger zugänglich, die noch keine Bridge besitzen und ihr Stimmungslicht direkt mit dem Smartphone per Bluetooth-App steuern möchten.

Wann genau die neue Philips Hue Bloom auf den Markt kommen wird und wo der Preis liegen wird, weiß ich zum aktuellen Zeitpunkt leider noch nicht. Die bisherige Generation hatte eine unverbindliche Preisempfehlung von 69,95 Euro, in diesem Bereich dürfte sich auch das neue Modell bewegen.


In den letzten Jahren habe ich mich zu einem echten Experten in Sachen Hue & HomeKit entwickelt. Mittlerweile habe ich über 50 Lampen und zahlreiche Schalter im Einsatz. In meinem kleinen Blog teile ich meine Erfahrungen gerne mit euch.

Kommentare 4 Antworten

  1. Das die neue Version nun endlich auch alle Weissschattierungen abbilden kann, hat es leider nicht in die News geschafft. Und gerade das ist für mich eine deutliche Verbesserung, auf die ich mich echt freue.

  2. Es wäre nett wenn man Bluetooth bei Nutzung einer Bridge deaktivieren könnte. Zur Zeit funken bei mir 12 hue lampen unnötig rum. Vom erhöhten Energieverbrauch will ich gar nicht erst reden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.