Hueblog: Wie Ambilight und Philips Hue gemeinsam noch besser werden können

Wie Ambilight und Philips Hue gemeinsam noch besser werden können

Zusammenarbeit zwischen Signify und TP Vision

Längst ist nicht mehr überall, wo Philips drauf steht, auch Philips drin. Um die zwei wohl bekanntesten Beispiele und ein daraus resultierendes Problem wollen wir uns heute kümmern. Fernseher von Philips stammen eigentlich von TP Vision – und auch Philips Hue ist schon längst kein Teil von Philips mehr, sondern als Firma Signify ausgegliedert.

Und genau bei diesen beiden Produkten aus dem Endkonsumenten-Bereich bietet „Philips“ richtig tolle Technik an: Die Ambilight-Fernseher sind auf dem Markt einzigartig, das smarte Lichtsystem Philips Hue ist unangefochtener Marktführer. Doch gerade bei der Verschmelzung dieser beiden Systeme lässt man viel Potenzial liegen.


Ambilight+Hue sollte an Hue Entertainment angebunden werden

Zwar bieten Ambilight-Fernseher seit vielen Jahren eine Funktion, die Lichteffekte hinter dem Fernseher auf Hue-Leuchtmittel auszuweiten, die Integration ist trotz der verbesserten Latenz vor rund zwei Jahren aber immer noch ziemlich rudimentär.

Das beste Beispiel dafür: Sämtliche Einstellungen für die Hue-Leuchtmittel müssen im Menü des Fernsehers vorgenommen werden, für die Lampen sind nur wenige feste Positionen verfügbar. Als Nutzer hat man hier relativ wenig Einstellmöglichkeiten, um das Lichterlebnis noch besser auf die eigenen Wünsche anzupassen.

Genau diese Möglichkeiten bietet die Hue Sync App und die offizielle Hue-App. Hier lassen sich mehrere Entertainment-Bereiche mit unterschiedlichen Leuchtmitteln erstellen, zudem können die Lampen viel besser im Raum platziert und die Lichteffekte so verbessert werden. Zudem lassen sich bei der HDMI Sync Box für die verschiedenen HDMI-Eingänge verschiedene Modi und Effekt-Stärken auswählen.

Keine Frage: Auch Fernseher von Philips – oder besser gesagt TP Vision – würden von diesen Optionen und Möglichkeiten profitieren können.

Auch anders herum gibt es noch viel Potenzial

Aber auch in die andere Richtung kann ich mir noch einiges an Möglichkeiten vorstellen. Als erstes denke ich hier natürlich an den Lounge-Effekt der Ambilight-Fernseher. Drückt man auf den Ambilight-Knopf der Fernbedienung, kann der ausgeschaltete Fernseher als Stimmungslicht verwendet werden. Die LEDs auf der Rückseite können dann in unterschiedlichen Farben leuchten.

Und genau bei dieser Funktion stellt sich mir die Frage: Warum geht man nicht einen Schritt weiter? Warum kann man die den ausgeschalteten Ambilight-Fernseher nicht als ein Leuchtmittel über die Hue-App steuern? Es wäre doch wunderbar, wenn man diese Lichtquelle auch in Szenen für das ganze Wohnzimmer einbinden oder mit einem Hue-Schalter steuern könnte.

Mein Wunsch für die Zukunft

Aktuell stelle ich mir die Arbeit zwischen Signify und TP Vision wie folgt vor: Die Entwickler von Signify haben eine recht umfangreiche API rund um Philips Hue und Hue Entertainment erstellt, die von allen Entwicklern genutzt werden kann. Genau auf diese ohnehin zugänglichen Schnittstellen greifen die Entwickler von TP Vision zu, um Ambilight+Hue zu realisieren. Eine konkrete Kommunikation scheint nicht stattzufinden, wie immer wieder durch Probleme deutlich wird – etwa das neue Hue-Leuchtmittel zum Teil falsche Ambilight-Farben wiedergeben.

Warum stellen TP Vision und Signify nicht ein gemeinsames Team zusammen, dass zumindest zweitweise im Verbund an der Verbesserung und neuen Funktionen von Ambilight+Hue arbeitet? Davon könnten am Ende nicht nur beide Marken, sondern auch der Kunde profitieren.


In den letzten Jahren habe ich mich zu einem echten Experten in Sachen Hue & HomeKit entwickelt. Mittlerweile habe ich über 50 Lampen und zahlreiche Schalter im Einsatz. In meinem kleinen Blog teile ich meine Erfahrungen gerne mit euch.

Kommentare 5 Antworten

  1. Du sprichst mir aus dem Herzen. TP Vision und Signify müssen als gemeinsame Marke denken und daher gemeinsam am Markenerlebnis „Philips…“ arbeiten. Am Ende profitieren beide davon und natürlich wir Kunden.

  2. Ich kann euch auf jeden Fall sagen, was das für die Altkunden bedeuten würde: nicht mehr funktionierendes Zusammenspiel von Fernseher und hue Lampen! Für alte Geräte kommen nämlich keine Updates mehr.
    Hab noch einen 21:9 Fernseher mit ambilight, daran waren 2 Hue Leuchtmittel und eine Lightstrip gekoppelt. Ein Update am Hue System und die Kommunikation hat nicht mehr geklappt. Hat mehr als ein halbes Jahr gedauert, bis es wieder geklappt hat.

    Ich fände das hier beschriebene natürlich auch Klasse und würde mich da drüber freuen, da wird definitiv sehr viel Potenzial verschenkt! Aber nur wenn garantiert wird, das ältere Geräte Weiterhin funktionieren.

  3. Der traum:

    Ambilight tv, dessen Funktion auf Pixel Led an der Decke zur direkten / indirekten Beleuchtung 1:1 dupliziert. Passend zum Bild / Ton div. Quellen.

    Raum zb Wohnzimmer, 35m², 6x6m je Seite. Decken Beleuchtung.

    Das will ich. Jmd ne Idee?

    LG Robojr

  4. Dafür!!!

    Habe mit Ambilight+Hue eh nur Probleme. 2-3 Tage läuft alles und dann keine Verbindung mehr. Ich muss dann jedesmal den Fernseher vom Strom nehmen und dann alle +Hue Einstellungen neu einstellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.