Hueblog: Sunricher-Module: Lizenz-Gesuch wurde offenbar abgelehnt

Sunricher-Module: Lizenz-Gesuch wurde offenbar abgelehnt

No Friends of Hue

Rund um die Schalter und Module des asiatischen Herstellers Sunricher habe ich in den vergangenen Wochen mehrfach berichtet. Sie lassen sich über die Hue-App wie alle anderen Friends of Hue Schalter konfigurieren, obwohl sie das eigentlich gar nicht sind. Zudem bieten sie die technisch deutlich spannenderen Lösungen: Es gibt einen im Vergleich zu den klassischen Friends of Hue Modellen deutlich leiseren Schalter mit Batterie und neuerdings auch ein Unterputz-Modul.

Eine Sache blieb aber offen: Haben die nicht offiziell von Philips Hue lizenzierten Produkte eine sichere Zukunft? Wie der Hersteller nun verraten hat, müssen sich Nutzer keine Sorgen machen: Es sei wohl nicht möglich, dass Philips Hue respektive Signify die Produkte aussperren und damit untauglich machen kann.

Sunricher soll sogar schon versucht haben, ein offiziell lizenzierter Friends of Hue Partner zu werden, dieses Lizenz-Gesuch wurde aber wohl abgelehnt. Das ist schade, denn mir sind mehrere Hersteller bekannt, die die Technik von Sunricher gerne in ihre Produkte einbauen würden.

Probleme mit der Knopfzelle bei einigen fehlerhaften Schaltern

In der vergangenen Woche gab es in sozialen Medien bereits die ersten Vermutungen, dass Philips Hue die Schalter von Sunricher tatsächlich unbrauchbar gemacht haben könnte. Das ist definitiv nicht der Fall. Viel mehr scheint es mit der aktuellen Firmware bei einigen Schaltern das Problem zu geben, dass die Knopfzelle rasant schnell leergesaugt wird. Sunricher hat das Problem bereits identifiziert und arbeitet an einem Update, das auf neue Schalter aufgespielt wird.

Im Zuge dessen habe ich mich bei einigen Händlern erkundigt, wie sie mit etwaigen Reklamationen betroffener Kunden umgehen. Eine Antwort habe ich bereits von LED-Trading erhalten, die den Sunricher-Schalter ja unter anderem auf Amazon verkaufen. Hier teilt man mit, dass man Kunden einen kostenlosen Austausch anbieten will, sollte ihr Schalter betroffen sein.

Schalter Dimmer mit Green Power ZigBee Modul getestet mit Philips Hue und...
5 Bewertungen
Schalter Dimmer mit Green Power ZigBee Modul getestet mit Philips Hue und...
  • Verwenden Sie Ihr bestehenden Schalterprogramm und machen Ihren Taster Friends of Hue tauglich
  • Das Modul wird hinter einem Taster in der Unterputz Dose verbaut, mit 230V verbunden und Sie können Ihr, mit der Hue gekoppelten, Lampen steuern
In den letzten Jahren habe ich mich zu einem echten Experten in Sachen Hue & HomeKit entwickelt. Mittlerweile habe ich über 50 Lampen und zahlreiche Schalter im Einsatz. In meinem kleinen Blog teile ich meine Erfahrungen gerne mit euch.

Kommentare 9 Antworten

  1. Wenn es sich verhält wie ein FoH, hat Signify wohl auch kaum einen Chance, mittlerweile hat sich ja rausgestellt, dass ein „verkehrt“ angelegter FoH Schalter dann eben mit dieser HS Kennung funktioniert. Warum die dann das ganze Gedöns machen anstat EINEN FoH Schalter zu listen bleibt wohl ein ewiges Rätsel.

    Interessant aber, wie Sunricher ein Update verteilen will, denn das würde ja definitiv nur über das Gateway und somit Segen von Signyfy funktionieren können

  2. Ich war schon beim ersten Artikel echt angetan von diesen Schaltern. Zumal es Jung wohl nicht schafft für die AS500 Serie einen FoH Schalter herauszubringen. Ich habe Jung angeschrieben und als Antwort bekommen „Derzeit nicht für AS500 geplant“. Ich habe mich also schon damit abgefunden dann eben doch hinter die Wippen Hue Smart Buttons zu klemmen und dann eben alle 2 Jahre die Batterie zu wechseln. Dann kam dein Beitrag… 🙂

    Nun habe ich aber doch noch ein paar Fragen zu dem Modul.
    1. Dein Amazon Link führt zu der Variante mit 220V Anschluss und ohne Batterie, korrekt? (In den Rezessionen erzählt einer nämlich von Batterien)

    2. Schalter.
    Bei den Fragen bei Amazon wird immer gefragt… passt das zu dieser oder jener Serie. Die Antwort ist immer „Nur wenn es FoH Taster gibt“
    Aber das macht doch keinen Sinn oder? Generell dürfte es dem Modul doch Wurst sein wie getastet wird oder? Der Stromkreis muss einfach kurz geschlossen werden damit die hinterlegte Szene geschaltet wird, wie bei anderen Zigbee Modulen, die einen dummen Raum Smart machen, oder wie bei der Lösung mit den Smart Buttons auch oder sehe ich da was falsch?
    Dann würde ich einen Jalousie Wippschalter oder Multiswitch von Jung verwenden und das sollte doch dann funktionieren.

    1. 1. Ja, normalerweise ist die Produktseite für beide Schalter und man kann seinen dann auswählen. Aktuell ist die Batterie-Variante vom Händler aber aus dem Verkauf genommen worden, bis die Knopfzellen-Problematik mit der neuen Firmware-Generation behoben wurde.

      2. Die Fragen beziehen sich ebenfalls auf den Batterie-Schalter. Hier braucht man wegen des Moduls passende Friends of Hue Wippen, normale Wippen passen nicht.

      Bei Modul ist es völlig egal, was du für Taster anschließt, da die Verbindung ja nur über das Kabel läuft. Es muss halt ein Taster sein, kein Schalter.

  3. einen Monat hat die Knopfzelle gehalten, der FoH (Sunricher) habe ich aus dem Holländischen Shop.
    Hoffe die sind auch kulant, habe jedenfalls heute gerade angefragt.

    1. Halt uns gerne mal auf dem Laufenden hier in den Kommentaren. Habe ebenfalls ein Modul zum Testen vom Holländer, bisher läuft es noch (also seit nem Monat ca.) – habe aber natürlich nun auch Bauchschmerzen nach den Berichten. Wäre interessant, ob die unkompliziert einen Austausch anbieten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.