Hueblog: Innr kündigt drei neue Indoor-LightStrips mit Verbesserungen an

Innr kündigt drei neue Indoor-LightStrips mit Verbesserungen an

Heller, besseres weiß und robuster

Der uns mittlerweile bestens bekannte niederländische Hersteller Innr hat heute gleich drei neue Varianten seines LightStrips vorgestellt. Der neue Leuchtstreifen ist in zwei verschiedenen Längen erhältlich und lässt sich natürlich weiterhin per ZigBee mit der Philips Hue Bridge koppeln und steuern. Wie bei Drittanbieter-Produkten üblich, müssen wir lediglich auf Apple HomeKit und Hue Entertainment verzichten.

Einer der großen Vorteile der Innr Leuchtstreifen bleibt bei der neuen Generation erhalten: Die einzelnen LEDs liegen deutlich enger beisammen, 60 Stück pro Meter werden verbaut. Zum Vergleich: Bei Original von Philips Hue ist nur alle sechs Zentimeter eine LED zu finden. Flexibler ist man auch beim Kürzen: Alle 16,6 Zentimeter kann man den Leuchtstreifen durchschneiden. Allerdings lässt er sich nicht ohne weiteres wieder verbinden, wie es beim neuen Philips Hue LightStrip Plus der Fall ist.

Im Vergleich zum Vorgänger-Modell hat Innr die Helligkeit steigern können. Pro Meter leuchtet das Innr Smart Flex Light jetzt 50 Lumen heller, die vier Meter lange Variante kommt so auf 1.200 Lumen. Zum Vergleich: Der Philips Hue LightStrip Plus kommt ab zwei Metern Länge auf 1.600 Lumen.

Darüber hinaus wurde die Farbwiedergabe erhöht und liegt nun über 85 CRI, was bedeutet, dass die Weißlichtqualität des Streifens besser ist als die von normalen Glühbirnen. Natürlich sind auch die gewohnten 16 Millionen Farben möglich. Auch lassen sich die neuen Light Strips besonders tief dimmen und decken einen Helligkeitsbereich zwischen 0,1 Prozent und 100 Prozent ab.

FL 120 C (2m RGBW – 49,99 Euro), FL 140 C (4m RGBW – 69,99 Euro) sowie die ebenfalls vier Meter lange, steckerlose Variante FL 140 C /LD für 69,99 Euro – hier erfolgt ein Anschluss über einen LED-Treiber direkt an vorhandene Stromkabel, ähnlich wie bei Deckenleuchten. Auf den Markt kommen sollen die neuen Modelle ab Ende Juli.

In den letzten Jahren habe ich mich zu einem echten Experten in Sachen Hue & HomeKit entwickelt. Mittlerweile habe ich über 50 Lampen und zahlreiche Schalter im Einsatz. In meinem kleinen Blog teile ich meine Erfahrungen gerne mit euch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.