Alle Neuigkeiten

Hueblog:

1. bis 4. Generation: Das sind die Unterschiede der Hue-Lampen & Sets

Ihr blickt nicht ganz durch, was es mit den verschiedenen Generationen bei Hue-Produkten auf sich hat? Es ist schnell erklärt. Seit rund fünf Jahren gibt es nun schon Produkte von Philips Hue und natürlich hat sich in dieser Zeit einiges getan. Das bekannteste Beispiel ist sicherlich die Bridge, wobei hier der Unterschied zwischen der ersten und zweiten Generation sehr schnell zu erkennen ist: Die Bridge der ersten Generation ist kreisrund, die zweite Generation (Amazon-Link) quadratisch und mit einem blau leuchtenden Ring ausgestattet.

Weiterlesen

Hueblog:

Hue Wireless Dimming Schalter mit mehr Funktionen ausstatten

Der Philips Wireless Dimming Schalter ist einer praktische Sache. Ich möchte euch verraten, wie ihr noch mehr aus dem Zubehör herausholen könnt. Mittlerweile habe ich fünf Dimming Schalter im Einsatz und möchte die kleine Fernbedienung nicht mehr missen. Egal ob im Wohnzimmer, in der Küche, im Schlafzimmer, im Bad oder im Dachgeschoss. Manchmal an der Wand, manchmal auf dem Couchtisch oder neben dem Bett. Die Möglichkeiten mit dem Hue Wireless Dimming Schalter sind wirklich enorm – und er kann noch mehr, als Philips eigentlich zugeben will.

Weiterlesen

Hueblog:

Timer einstellen: Lampen nach bestimmter Zeit ein- oder ausschalten

Wie stellt man eigentlich einen Timer für seine Philips Hue Lampen? In diesem Ratgeber erklären wir es euch. Das Licht soll sich nach genau einer Stunde automatisch abschalten? Ihr wollt in sieben Minuten eine optische Erinnerung erhalten? All das ist mit den neuesten Updates von Philips Hue kein Problem für das smarte Lichtsystem. Neben der offiziellen Hue-App legen wir euch an dieser Stelle einmal mehr iConnectHue ans Herz, denn auch hier sind entsprechende Einstellungen verfügbar.

Weiterlesen

Hueblog:

Sprachsteuerung mit Philips Hue: Siri, Alexa & Google Home

Kein Schalter in der Nähe? Keine Lust die App zu öffnen? Dann ist die Sprachsteuerung mit Philips Hue die richtige Lösung. Wir wollen euch die drei aktuellen Alternativen vorstellen. So funktioniert Philips Hue mit Siri Insbesondere in der Apple-Welt ist Siri die wohl beste Möglichkeit zur Sprachsteuerung, denn immerhin wird hier keine neue Hardware vorausgesetzt, abgesehen natürlich von der Hue Bridge der zweiten Generation. Die eigentliche Sprachsteuerung erfolgt über ein iPhone, iPad oder die Fernbedienung eines Apple TV, die mit dem eigenen Zuhause verknüpft sind.

Weiterlesen

Hueblog:

HomeKit: Nanoleaf Aurora als beeindruckende Hue-Ergänzung

Seit einigen Wochen auf dem deutschen Markt erhältlich und jetzt auch bei mir im Einsatz: Nanoleaf Aurora, das smarte LED-System mit HomeKit-Unterstützung. Ich bin ein großer Fan von Philips Hue und habe in meiner Wohnung mittlerweile mehrere Dutzend verschiedene Elemente im Einsatz, um Licht zu erzeugen und es zu steuern. Als ich gestern Nanoleaf Aurora ausgepackt habe, war mir schon nach wenigen Minuten klar: Dieses LED-System ist noch ein Stückchen faszinierender, als es Philips Hue schon ist.

Weiterlesen

Hueblog:

Meine Hue-Story: Vom Starter-Set bis zum kompletten Haus

Warum eigentlich Philips Hue? In diesem Blog erzähle ich euch, wie mich Philips Hue fasziniert hat. Ich weiß gar nicht mehr so genau, wann es mit mir und Philips Hue angefangen hat. ich weiß nur, dass es nicht unbedingt Liebe auf den ersten Blick war. Anfangen hat alle mit einem Starter-Set der ersten Generation, von dem ich im Prinzip nur eine einzelne Lampe in der Stehlampe meines Wohnzimmers einbauen konnte. So macht Philips Hue keinen Spaß, das habe ich schnell gemerkt.

Weiterlesen

Hueblog:

Nanoleaf Ivy: HomeKit-Lampe sieht besonders schick aus

Euch sind die Hue-Lampen von Philips zu langweilig? Dann gibt es mit der Nanoleaf Ivy eine tolle Alternative mit HomeKit-Kompatibilität, letzteres macht die Einrichtung zum Kinderspiel. Das ganz große Alleinstellungsmerkmal der Nanoleaf Ivy ist mit Sicherheit das Design, klassisch gehalten ist eigentlich nur der Sockel und mit etwas Vorstellungskraft die Form der Lampe. Diese besteht allerdings nicht aus Glas, sondern aus insgesamt elf schwarzen Kunststoffelementen mit eingelassenen LED-Dioden. Auch die kleine schwarze Bridge ist passend dazu gestaltet und muss definitiv nicht irgendwo im Schrank versteckt werden.

Weiterlesen

Hueblog:

HomeKit: Bluetooth-Geräte schalten mit iOS 11 deutlich schneller

Seit mehr als einem Jahr ist Philips Hue mit HomeKit kompatibel. Jetzt dürfen wir uns über verbesserte und neue Funktionen freuen. In einem Haushalt lassen sich nicht immer alle Lampen problemlos mit Hue-Leuchtmitteln ausstatten. Wer beispielsweise dennoch eine Stehlampe mit klassischem An/Aus-Schalter in sein Hue-System einbinden möchte, kann das beispielsweise mit eine HomeKit-Steckdose machen. Der große Vorteil: Die Einrichtung ist spielend einfach und die Steckdose mit der angeschlossenen Lampe lässt sich problemlos in Räume und Szenen integrieren.

Weiterlesen

Hueblog:

Deals bei Amazon: Bridge 2.0 mit E14 oder GU10 Hue-Lampen

Ihr wollt günstig in die Welt von Philips Hue einsteigen und nicht auf Farbe verzichten? Dann hat Amazon die passenden Angebote auf Lager. Wer bisher günstig in die Welt von Hue einsteigen wollte, hat zum Hue White Ambiance Starter-Set greifen können, das immer mal wieder für unter 100 Euro verkauft wird. Allerdings muss man hier auf Farbe verzichten und kann nur verschiedene Weißtöne auswählen. Anders sieht es beim Set aus, das Amazon heute für 99,95 Euro anbietet: Zu diesem Preis bekommt ihr zwei E14 Kerzenlampen aus der Serie Hue White & Color Ambiance und die HomeKit-kompatible Hue Bridge 2.0.

Weiterlesen

Hueblog:

LightStrips erneut befestigen: Mit diesem Klebeband gelingt der Umzug

Ihr wollt mit den Philips Hue LightStrips umziehen? Dann haben wir das passende Klebeband für euch auf Lager. Es musste mal wieder schnell gehen: Nach meinem Umzug wollte ich meine bereits verwendeten LightStrips befestigen und habe im Baumarkt nach passendem doppelseitigen Klebeband Ausschau gehalten. Der Schreck folge bei einem Blick auf den Preis: Egal ob Tesa, 3M oder Noname-Marke, ein Band mit eineinhalb Metern sollte über 6 Euro kosten. Bei einem zwei Meter langen Band ein teurer Spaß.

Weiterlesen